Der Dekoder kann nicht mit der CS3+ angesteuert werden

Fragen zu Decoder Konfigurationen und CV-Sets, Beispiele aus der Praxis
Emma 73
Beiträge: 5
Registriert: 15.02.2020, 18:00

Der Dekoder kann nicht mit der CS3+ angesteuert werden

Beitrag von Emma 73 »

Hi!
Ich habe ein Problem mit dem ansprechen der Q Decoder ZA2 16+. Mein System ist eine CS3+ mit Traincontroller.
Zuerst habe ich einen Signal (Reinhardt) mit Qrail programmiert. Das funktionierte alles super. Dann habe ich versucht das Signal mit der CS3 oder mit Traincontroller anzusprechen. Verwendet hatte ich die Adresse 300 (DCC). Ich habe vieles versucht ohne Erfolg. Dann habe ich versucht das Signal mit meiner CS3+ zu programmieren (per Hand). Auch ohne Erfolg. Wenn ich den Taster auf dem Dekoder drücke, dann leuchtet die rote Lampe nur kurz auf.

Dann dachte ich mir, machs ganz einfach. Also habe ich mir einen Magnetartikel (Weichenantrieb) genommen und diesen mit Qrail auf die Original Adresse von 3 programmiert, dazu habe ich den zweiten Dekoder verwendet, welcher noch nicht in benutzung war. Alles super im Programmer, klick, klack. Dann diesen Dekoder an mein System angeschlossen (nur Programiergleis) und nix tut sich. Weder über Traincontroller noch über die CS3+. Ok dachte ich mir, dann nehmen wir eine MS2 und versuchen den Dekoder anzusprechen. Auch kein Erfolg.

Jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende. :roll:
Andh
Beiträge: 632
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Der Dekoder kann nicht mit der CS3+ angesteuert werden

Beitrag von Andh »

Hallo Emma 73,

die CS3+ ist eine Märklin Zentrale, diese ist sicherlich auf das Märklin/Motorola-Protokoll eingestellt.
Der Decoder ist aber auf das DCC Protokoll eingestellt.
In der CV60 kannst du den Decoder auf Märklin/Motorola-Protokoll umstellen, die Qrail hilft dir dabei den richtigen Wert einzutragen.
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Emma 73
Beiträge: 5
Registriert: 15.02.2020, 18:00

Re: Der Dekoder kann nicht mit der CS3+ angesteuert werden

Beitrag von Emma 73 »

Hallo Andy!
Leider hat mir Dein Tipp nicht weiter geholfen. Ich habe es getestet.
Anmerkung:
Die CS3 kann DCC/MM/MfX lesen und schreiben.Ich habe viele Loks und Weichen welche mit DCC laufen. Der vorgeschlagene CV Wert ist auch falsch es ist CV57.

Ich habe ein wenig "Jugend forscht" gespielt. Wenn ich in der CS3 die DCC Adresse 1 vorwähle kann ich den Magnetartikel ansteuern. Im Dekoder ist aber die Adresse 3 eingestellt (kurze Adresse).
Wenn ich im Dekoder eine andere Adresse vorwähle passiert nix an der CS3.
Zuletzt geändert von Emma 73 am 17.02.2020, 19:40, insgesamt 1-mal geändert.
Andh
Beiträge: 632
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Der Dekoder kann nicht mit der CS3+ angesteuert werden

Beitrag von Andh »

Hallo Emma 73,

mein Name ist Andreas!
Duzen im Forum ist ja inzwischen normal, aber Spitznamen verteilen, ohne seinen eigenen Namen anzugeben finde ich persönlich nicht schön.

Sorry mit der Verwechslung von CV60 und CV57. :oops:

Versuch es bitte noch einmal, indem du bei deiner Zentrale alle Protokolle bis auf DCC deaktivierst.
Vielleicht kommt der Decoder doch noch nicht mit allen Varianten des Mischbetriebes klar.
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Emma 73
Beiträge: 5
Registriert: 15.02.2020, 18:00

Re: Der Dekoder kann nicht mit der CS3+ angesteuert werden

Beitrag von Emma 73 »

Ich bitte um Entschuldigung, wenn ich Dich/ Sie beleidigt habe.
Ich habe hier oben an der Anlage nur einen Fernseher mit einer mäßigen Auflösung, so das ich das h, als y interpretiert habe.

Leider kann man an der CS3 nicht die einzelnen Protokolle ab- oder zu schalten (meines Wissens). Das geht nur in den Lokdekodern. Ich habe eben noch ein wenig rum gespielt und festgestellt das auch Adresse 6 im Dekoder mit einer CS3 Adresse 1 angesterut werden kann. Also immer, wenn das zweite Bit 1 hat.
Andh
Beiträge: 632
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Der Dekoder kann nicht mit der CS3+ angesteuert werden

Beitrag von Andh »

Komisch, ich kenne von den einfachen Lenz und Roco-Zentralen einen Adressversatz von 4 auf Grund unterschiedlicher Auslegung des DCC-Protokolls.
Aber diese Variante habe ich noch nie gehört.
Hier wäre der Rat eines CS3-Profis sinnvoll.

Eine weitere Idee wäre, den Decoder nur auf Märklin/Motorola-Protokoll umzustellen und zu testen, ob er dann auf die richtige Adresse reagiert.
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Emma 73
Beiträge: 5
Registriert: 15.02.2020, 18:00

Re: Der Dekoder kann nicht mit der CS3+ angesteuert werden

Beitrag von Emma 73 »

Guten Morgen,
Das hatte ich gestern schon ausprobiert, den Dekoder auf MM gestellt. Da konnte ich den Decoder überhaupt nicht ansprechen.
Ich habe auch schon die Spannungsversorgung vom Programmer genommen und nur das digital Signal angeschlossen.
Emma 73
Beiträge: 5
Registriert: 15.02.2020, 18:00

Re: Der Dekoder kann nicht mit der CS3+ angesteuert werden

Beitrag von Emma 73 »

Ich habe mit dem Mäklin Support telefoniert und mir erklären lassen, wie man die anderen Protokolle abschaltet.
Das habe ich gemacht, leider ohne Erfolg. Ich habe es auch mit MM Protokoll im Dekoder und in der CS3 versucht.
Vielleicht könnten Sie mich einmal anrufen. Ich würde Ihnen die Telefonnummer per Email zusenden.
support.ch
Beiträge: 226
Registriert: 03.04.2015, 15:28
Wohnort: 5313 Klingnau
Kontaktdaten:

Re: Der Dekoder kann nicht mit der CS3+ angesteuert werden

Beitrag von support.ch »

Salü Emma73, wie darf ich Dich denn ansprechen?


Du schreibst:

Dann dachte ich mir, machs ganz einfach. Also habe ich mir einen Magnetartikel (Weichenantrieb) genommen und diesen mit Qrail auf die Original Adresse von 3 programmiert, dazu habe ich den zweiten Dekoder verwendet, welcher noch nicht in benutzung war.

Und in diesem Satz liegt meines Erachtens die Problematik.
Es gibt für das Zubehör keine Originaladresse 3!

Dazu ein kleiner Exkurs, wo die Problematik liegt.
Der Qdecoder hat zwei Adressbereiche. Der eine Bereich ist die sogenannte Lokadresse und der andere Bereich ist die Zubehöradresse.
Unter der Lokadresse ist der Decoder selber ansprechbar und ist standardmässig gemäss NMRA auf 3 gesetzt. Das heisst unter dieser Adresse ist Dein Decoder individuell auf der Anlage mit POM ansprechbar. Und weil alle Loks standardmässig mit der Adresse 3 ausgeliefert werden, rate ich dringend dazu, diese Adresse zu ändern! Sonst programmierst Du den Decoder um, wenn Du rasch eine Lok auf der Anlage testweise mit POM umprogrammieren willst. https://eu.qdecoder.ch/blog/tipps-trick ... deradresse

Das andere ist Zubehöradresse, unter der erreichst Du dann effektiv Dein Zubehör, wie Weichen Signale etc. (Nicht vergessen dem Decoder mitzuteilen was angeschlossen ist = Modus) Mehr Informationen dazu findest Du hier https://eu.qdecoder.ch/blog/tipps-trick ... rs-mit-cvs

So sollte es nun klappen.

Gruss
Bruno
support.ch; Bruno Ineichen / www.qdecoder.ch für Bestellungen aus Deutschland: eu.qdecoder.ch
meine Anlage: www.eichenstadt.ch
3-Leiter / 2 x DCC - Lenz zum Fahren und Schalten / Loconet mit Blücher GBM / TrainController Gold / Qdecoder
gf65
Beiträge: 1
Registriert: 25.03.2021, 19:46

Re: Der Dekoder kann nicht mit der CS3+ angesteuert werden

Beitrag von gf65 »

Buona sera, sono riuscito ha programmare il decoder ZA1-16+, ma ho un problema. Non so come collegare il decoder al binario (tipo Märklin C), avendo collegato un semaforo Schneider a 3 led al decoder. Mi potrebbe per favore inviare un piccolo schema come collegarlo, ho creato una zona isolata ma la locomotiva arriva nella zona isolata e si ferma e non riparte con il verde.
Grazie
Antworten