Umstellung ZA 2 auf ZA2-16

Alle Fragen rund um den Qdecoder
Antworten
Bahn_Michel
Beiträge: 42
Registriert: 05.04.2015, 20:30

Umstellung ZA 2 auf ZA2-16

Beitrag von Bahn_Michel »

Hallo,
ich hatte einen etwas älteren Za2c für die 4v Weichen meines Bahnhofs verbaut. Nun kam noch eine Weiche hinzu. Deswegen wollte ich den "Alten" Decoder gegen einen neuen ZA2-16 austauschen. Gesagt getan, alle Weichen angeschlossen, gleich dem ZA2 programmiert und noch die neue Weiche angeschlossen. Test mit QRail lief auch erfolgreich. Nach dem ich den Decoder an die Anlage angeschlossen hatte zeigte sich ein merkwürdiges Verhalten. Es ließ sich nur ein Schaltvorgang auslösen, danach hat der 'ZA2-16 nicht mehr reagiert. Erst nach einem Neustart konnte wieder genau einmal geschaltet werden.
Also habe ich das ganze wieder auf den alten ZA2 zurück gebaut. Damit lief alles wieder korrekt. Alle Weichen ließen sich ordnungsgemäß schalten.

Jetzt frage ich mich was ist mit dem ZA2-16 los?

Zur Info, die Antriebe sind von LGB, die Zentrale ist eine DIMAX von Massoth, versorgt werden die Decoder mit ca. 18V Wechselspannung aus einem separaten Trafo.
Aus der Ruhe kommt die Kraft
Andh
Beiträge: 632
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Umstellung ZA 2 auf ZA2-16

Beitrag von Andh »

Hallo Bahn_Michel,

an der Gleissignal- und Kurzschlusserkennung sind leider immer wieder Verbesserungen notwendig.
Zum Teil kommt es dazu, dass das Verhalten auch mal schlechter für den einen oder anderen Anwendungsfall wird.
Wenn ich raten soll, schlägt bei dir die Überspannungs- oder Überstromerkennung zu.
Das sollte am blinken der roten LED auf dem Decoder zu erkennen sein.

Welche Softwareversionen haben die beiden Decoder?
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Bahn_Michel
Beiträge: 42
Registriert: 05.04.2015, 20:30

Re: Umstellung ZA 2 auf ZA2-16

Beitrag von Bahn_Michel »

Hallo Andreas,
die Software Version des ZA2-16 ist 9.26 vom 5.10.19 siehe auch den Sreenshot
An den "alten" Decoder komme ich gerade nicht heran. Er ist in einem Bahnhofgebäude versteckt und wird von einem Wespenvolk strengstens bewacht.
Ich hoffte das Qrail die Version kennt, da sie ja am Anfang der Konfiguration vom Decoder eingelesen wird. Aber ich habe die Daten in Qrail nicht gefunden.
Soweit ich es gesehen habe hat die Decoder-LED an keinem Decoder geblinkt.

Gruß

Michael
Dateianhänge
Screen Shot 06-24-20 at 05.21 PM.PNG
Screen Shot 06-24-20 at 05.21 PM.PNG (22.84 KiB) 2176 mal betrachtet
Aus der Ruhe kommt die Kraft
Andh
Beiträge: 632
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Umstellung ZA 2 auf ZA2-16

Beitrag von Andh »

Hallo Michael,

Qrail merkt sich die Softwareversion nicht.
Lösungen wären:
- die Trafospannung reduzieren
- die Softwareversion des alten Decoders auslesen und den neuen auf die gleiche Version per Qprogrammer setzten
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Bahn_Michel
Beiträge: 42
Registriert: 05.04.2015, 20:30

Re: Umstellung ZA 2 auf ZA2-16

Beitrag von Bahn_Michel »

Hallo Andreas,
-Trafospannung reduzieren, wie soll das gehen? Vom vergossenen Trafo ein paar Wicklungen herunter nehmen? Oder die Eingangsspannung mir einem einstellbaren Wandler AC/DC/AC reduzieren? Einen Widerstand in die Leitung wird ja bei wechselnden Strömen nichts bringen. Die Trafospannung an den Decodern ist ca. 16V. Die Gleispannung liegt bei ca 20V.
-die Softwareversion kann ich, wie ich schon geschrieben habe nicht Auslesen, da das Gebäude zur Zeit von Wespen bewohnt ist und ich keine Lust habe mich stechen zu lasen. Außerdem stehen die unter Schutz.

Kann es sein, das die neuen Decoder Temperatur empfindlicher sind als die alten? Ich habe den Eindruck das alle meine neuen Decoder tagsüber nicht schalten, auch die einfachen Licht/Signaldecoder. Kannst Du mir mal die Grenztemperatur nennen? Dann könnte ich mal messen.

Michael
Aus der Ruhe kommt die Kraft
Andh
Beiträge: 632
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Umstellung ZA 2 auf ZA2-16

Beitrag von Andh »

Hallo Michael,

die Trafo-Spannung kann man reduzieren, indem man Gleichrichterdioden oder direkt einen Gleichrichter zwischen Trafo und Decoder schaltet. Die Faustformel lautet ca. 0.7V je Diode oder 1.4V bei einem Gleichrichter.
Die wenigsten Probleme machen die Decoder mit Gleichspannung als Versorgung und einer getrennten verdrillten Gleissignalleitung.

Die Decoder wurden aus Standartkomponenten gefertigt. Das konzipierte Einsatzgebiet ist Raumtemperatur 15°C-35°C.
Die verwendeten Bauelemete sind in der Regel von 0°C bis 65°C spezifiziert.

Gruss
Andreas
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Bahn_Michel
Beiträge: 42
Registriert: 05.04.2015, 20:30

Re: Umstellung ZA 2 auf ZA2-16

Beitrag von Bahn_Michel »

Hallo Andreas,
danke für den Hinweis mit den Dioden daran habe ich gar nicht gedacht. Ich war auf die Reduzierung der Wechselspannung fixiert. Aber Gleichspannung für die Versorgung der Decoder geht ja auch.
Das mit der Temperatur scheint mir nicht unerheblich. Das heißt doch die Decoder sind für die Gartenbahn nicht geeignet. Zumindest nicht im Sommer. Das hätte ich früher wissen müssen, in der Anleitung findet sich dazu kein Hinweis. Nun habe ich etliche "Schlechtwetter" Decoder die nicht so funktionieren wie sie sollen. Zu Anfang werde ich jetzt mal alle Weichendecoder raus werfen müssen, damit ich wenigstens wieder Züge fahren lassen kann. Vielleicht kann man die Decoder ja wieder verkaufen.

Ein frustrierter Gartenbahner
Aus der Ruhe kommt die Kraft
Andh
Beiträge: 632
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Umstellung ZA 2 auf ZA2-16

Beitrag von Andh »

Hallo Michael,

die Decoder wurden ursprünglich nicht für den Gartenbahneinsatz entwickelt.
Jedoch werden unsere Decoder von vielen Gartenbahnern eingesetzt.
Feuchtigkeitsprobleme sind bei der Gartenbahn ja normal, aber von Temperaturproblemen hat mir noch niemand berichtet.

Das beschriebene Temperaturproblem sollte nur bei Stauwärme auftreten.
Wenn am Einbauort eine Luftzirkulation besteht, sollten auch im Sommer nicht über 40°C entstehen.

Bevor du die Decoder alle wechselst, wäre es eine Überlegung, ob man am Einbauort nicht Luftdicht gestaltet, sondern etwas Durchzug ermöglicht.
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Bahn_Michel
Beiträge: 42
Registriert: 05.04.2015, 20:30

Re: Umstellung ZA 2 auf ZA2-16

Beitrag von Bahn_Michel »

Hallo,
nachdem die Saison für Gartenbahnen sich stark dem Ende zuneigt, hier noch eine Zusammenfassung meiner Erfahrungen.
Von der neuen Generation der Decoder egal ob ZA2 Oder ZA1 bin ich stark enttäuscht und werde sie auch nicht weiter einsetzten. Während die "alten" Decoder immer einwandfrei funktioniert haben gibt es mit den neuen nur Probleme.
Ich habe die Decoder wegen ihrer komplexen Möglichkeiten sehr geschätzt und gerne eingesetzt, aber wenn sie nicht zuverlässig schalten macht es keinen Spaß.
Nach dem mir auch noch ein Decoder aus mir nicht nachvollziehbaren Gründen angeraucht ist
Decoder_brand.jpg
Decoder_brand.jpg (73.63 KiB) 1205 mal betrachtet
ist nun Schluss. Die alten Decoder bleiben drin aber die Decoder der neuen Generation werden im nächsten Frühjahr alle ausgetauscht. Wie schon gesagt ist schade drum, aber was nicht geht geht nicht. Von dem finanziellen Schaden will ich gar nicht reden, schließlich sind die Decoder ja keine Billigware.


Gruß
Michael
Aus der Ruhe kommt die Kraft
Antworten