Update- und andere Probleme mit ZA1-16N

Alle Fragen rund um den Qdecoder
Antworten
nobu
Beiträge: 3
Registriert: 06.05.2018, 08:47

Update- und andere Probleme mit ZA1-16N

Beitrag von nobu » 06.05.2018, 08:56

Hi alle,

ich habe folgende Probleme mit meinem ZA1-16N, den ich zur Ansteuerung von alten Märklin Formsignalen verwende:

1) Wenn ich den Decoder am Programmer angeschlossen habe und über Qrail steuere, funktioniert alles wie es sollte. Wenn ich den Decoder an die Anlage anschließe (Gleisbox und Mobile Station 2 sowie CAN Digital-Bahn-System), funktioniert es nur, wenn ich sowohl Trafo- also auch Gleissignal direkt vom Gleis nehme. Schließe ich aber die beiden Trafo-Anschlüsse an einen Trafo an, läuft es nicht mehr (weißer Märklin Trafo, 16V Wechselstrom).

2) Ich dachte, das hängt vielleicht mit einer veralteten Firmware des Decoders zusammen. Ich habe deshalb über Qrail ein Update versucht: Ich kann dort aber nur maximal Version 9.14 auswählen, nur wenn ich auch Beta-Versionen aktiviere, kann ich zwar 9.19 auswählen (Versionsnummer wird in roter Schrift angezeigt) und das Update durchführen. Wenn ich aber danach die Versionsnummer auslese, ist es nach wie vor 9.14. Ich verwende Qrail 2.4.17 für Mac.

Hat jemand eine Idee?

Danke!
Noah

Andh
Beiträge: 456
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Update- und andere Probleme mit ZA1-16N

Beitrag von Andh » 06.05.2018, 22:07

Hallo Noah,

die 9.19 löst das Problem und wird auch bald als Standartversion bereitgestellt.
Leider habe ich keine Idee, warum nach dem Update des Decoders dieser immer noch die 9.14 anzeigt.
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

nobu
Beiträge: 3
Registriert: 06.05.2018, 08:47

Re: Update- und andere Probleme mit ZA1-16N

Beitrag von nobu » 06.05.2018, 23:01

Hallo Andreas,

vielen Dank! Ich habe es inzwischen geschafft, die 9.19 zu laden. Es ging nicht, solange ich "Konfiguration erhalten" angeklickt ließ.

Aber so ganz geht es noch nicht: Mit zwei Signalen geht es, wenn ich weitere anschließe, gibt es Probleme: Am Programmer beginnen die Signale dann ungefähr im Sekundentakt zu blinken bzw. die Magnetspulen zu surren und die Dioden am Programmer blinken im gleichen Takt grün und rot. Also etwas mit der Verkabelung scheint nicht zu stimmen. Deswegen zur Sicherheit nachgefragt:

- Die beiden blauen Kabel, die schalten, an z.B. Anschlüsse 1 und 2.
- Das gelbe Kabel an ein Plus-Anschluss.
- Das Massekabel an den braunen (Masse?)-Anschluss.

Müssen gelbe und Masse-Kabel unmittelbar neben den Anschlussen 1 und 2 liegen oder kann ich irgendwelche Anschlüsse am Decoder nutzen?

Danke!

support.ch
Beiträge: 115
Registriert: 03.04.2015, 15:28
Wohnort: 5426 Lengnau AG
Kontaktdaten:

Re: Update- und andere Probleme mit ZA1-16N

Beitrag von support.ch » 07.05.2018, 08:20

Salü Noah

Das braune Kabel ist ja ebenfalls ein Massenkabel und hat die gleiche Funktion wie das gelbe Kabel. (Wenn ich mich an meine alten Märklinerfahrungen richtig entsinne) Demzufolge müsste das braune Kabel genau gleich wie das gelbe Kabel an dien "+" Anschluss des Decoders.

Gruss aus der Schweiz
Bruno
support.ch; Bruno Ineichen / www.qdecoder.ch
meine persönliche Anlage: www.eichenstadt.ch
3-Leiter / 2 x DCC - Lenz zum Fahren und Schalten / Loconet mit Blücher GBM / TrainController Gold / Qdecoder

Andh
Beiträge: 456
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Update- und andere Probleme mit ZA1-16N

Beitrag von Andh » 07.05.2018, 10:30

Hallo Noah,

von der Verkabelung von Märklin Weichen habe ich keine Ahnung.
Wenn die Verkabelung nicht klar ist, dann erst einmal mit einer Gleichspannungsquelle (zur Not 9V-Block) testen.

Am Decoder ist es egal, welchen Rückleiteranschluss man nutzt.
Wir haben nur zur Vereinfachung der Vekabelung mehrere Anschlüsse für Versorgunspannung "+" und Masse "braunes Massesymbol" vorgesehen.

Die Ursache dafür, dass es beim Anschluss von mehreren Weichen nicht geht, ist wahrscheinlich ganz einfach!
1)Das Netzteil vom Qprogrammer liefert nur 500mA. Das reicht eigentlich gerade mal für einen Weiche.
Die Decoder sollten also auf jeden Fall am TRAFO-Anschluss extra versorgt werden.
Und das zur Versorgung genutzte Netzteil/ Trafo sollte schon mehr als 1Ampere liefern können.
2) Weiche wurde falsch angeschlossen, so dass es zu einem Kufzschluss bzw. Überstrom kommt.
Am Decoder gibt es den positiven Rückleiter mit dem blauen "+" Symbol.
Es gibt aber auch den Masseanschluss mit dem braunen Massesymbol.
Auch wenn ich mich mit Märklin-Weichen nicht auskenne, gehe ich davon aus, dass als Rückleiter nur das blaue "+" benötigt wird und die Der
Stromfluss durch die Spule der Magnetweiche nur durch das Schalten der Decoderausgänge erfolgt.

Ich hoffe mal, dass ein Märklin-Nutzer hier mal noch seinen Senf dazu gibt, um Klarheit zu schaffen!
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

nobu
Beiträge: 3
Registriert: 06.05.2018, 08:47

Re: Update- und andere Probleme mit ZA1-16N

Beitrag von nobu » 07.05.2018, 18:20

Hallo Andreas, Bruno,

vielen Dank euch, ich habe es geschafft!

Also, so muss man ein Märklin Formsignal (Magnet) anschließen (analog eine Weiche):

- blaue Kabel an zwei nummerierte Ausgänge
- gelbes Kabel an ein blaues Plus
- bei Metallgleisen hat das Signal eine Metallplatte am Boden, mit der man Massekontakt zum Gleis herstellt, damit die Lampe leuchtet. Wenn man kein Metallgleis hat (wie ich), dann kann man aber ein Kabel von der Einerbuchse auf der Seite des Signals zu einem braunen Masseanschluss am Decoder führen

Fünf Signale am Programmer haben funktioniert. Ich habe dann alles wieder an die Anlage angeschlossen mit einem Extra-Trafo (wie gehabt) und – wichtig – der 9.19-Version der Decoder-Firmware. Jetzt funktioniert alles prima!

Vielen Dank nochmals,
beste Grüsse aus Zürich,
Noah

Antworten