Servo-Ansteuerung mit ZA2-16+deluxe

Alle Fragen rund um den Qdecoder
Andh
Beiträge: 516
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Servo-Ansteuerung mit ZA2-16+deluxe

Beitrag von Andh » 09.05.2018, 15:18

Hallo Frank,

da liegt also ein grundsätzliches Problem bei der Beeiflussung des Servos durch einen Taster vor. :cry:
Hast du auch verschiedene Tastermodi probiert(mit und ohne Lampe)?

Zu deinen Fragen:
1) Der Reset per Taster, CV8=8 sowie "Decoder zurücksetzten" ist alles genau das Gleiche.
Nach dem Schreiben der CVs ist manchmal das Senden eines Zubehörbefehls nötig, damit der Decoder seine Arbeit wieder aufnimmt.
2) Wenn man in Qrail einen Decoder für eine neue Konfiguration auswählt, dann entspricht der dort angezeigte CV-Inhalt genau dem bei Auslieferung bzw. nach dem Reset.
CV-Auslesen bei einem Decoder nach dem Reset ist also nicht erforderlich, wenn man eine neue Konfiguration beginnt.
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

eisenbahnochse
Beiträge: 35
Registriert: 22.04.2018, 21:02
Wohnort: 07570 Weida Thüringen

Re: Servo-Ansteuerung mit ZA2-16+deluxe

Beitrag von eisenbahnochse » 16.05.2018, 21:03

Hallo Andreas,

zunächst möchte ich mich bedanken für die unbürokratische Ersatzlieferung.
Du schreibst:
1) Der Reset per Taster, CV8=8 sowie "Decoder zurücksetzten" ist alles genau das Gleiche.
Ich habe aber was anderes beobachtet. Wenn der Decoder nach Einfügen eines Tasters oder Schalters, egal welchen Typs, halt zuckt macht er das auch noch wenn eine neue Konfiguration eröffnet (Servo eingefügt, ohne Taster) und geschrieben wird. Vorheriges Reset per CV8=8 sowie "Decoder zurücksetzten" hilft nicht das Zuchen zu beseitigen! Wenn ich aber den Resetknopf am Decoder drücke oder das Update durchführe dann läuft der Servo wieder sauber nach Schreiben aller CV. Also irgendwas ist da doch anders in der Resetkonfiguration. Nur konnte ich bisher nichts unterschiedliches in den cv-Listings finden.

MfG
Frank
Mit freundlichen Grüßen.

Frank Häßner
MEC Weida

eisenbahnochse
Beiträge: 35
Registriert: 22.04.2018, 21:02
Wohnort: 07570 Weida Thüringen

Re: Servo-Ansteuerung mit ZA2-16+deluxe

Beitrag von eisenbahnochse » 12.07.2018, 22:06

Hallo Andreas,

seit unserem letzten Schreibkontakt ist einige Zeit verstrichen. Noch weiß ich nicht ob es wirklich möglich ist an einem Decoder Taster/Schalter und Servos an einem Decoder zu betreiben, bzw. unter welchen Bedingungen dies möglich ist ohne das der Servo verückt spielt. Die in der Decoderbeschreibung beschriebenen Eigenschaften konnten von mir nicht erreicht werden.
Hat sich zwischenzeitlich am Softwarestand etwas geändert? Konnte das Zucken bei euch nachvollzogen werden?

Wie kann ich das Ziel erreichen mit einem Taster einen Servo sauber zu Schalten, ohne das er unmotiviert zuckt?

Mit Freundlichen Grüßen
Frank.
Mit freundlichen Grüßen.

Frank Häßner
MEC Weida

Andh
Beiträge: 516
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Servo-Ansteuerung mit ZA2-16+deluxe

Beitrag von Andh » 13.07.2018, 16:14

Hallo Frank,

seit dem Erscheinen der Software 9.19 ist nicht weiter an den Servo-Modi gearbeitet worden.
Die Arbeiten gehen erst nach der Sommer-Urlaubszeit wieder richtig los.
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

eisenbahnochse
Beiträge: 35
Registriert: 22.04.2018, 21:02
Wohnort: 07570 Weida Thüringen

Re: Servo-Ansteuerung mit ZA2-16+deluxe

Beitrag von eisenbahnochse » 16.10.2018, 15:53

Hallo,
mit Interesse registrierte ich die neue neue Version von Software und Decoderupdate. Beides erneuert, kam die Enttäuschung.
Sobald man einen Ausgang des Decoders als Taster konfiguriert spinnt der Servo und zappelt wild umeinander. Auch LED, (Verkehrsampel) flackern wild.

Auch habe ich festgestellt das der decoder nicht mehr ansprechbar ist wenn die Trafospannung mal wegfällt. Er reagiert dann nicht mehr auf schaltbefehle von der Qdecodersoftware. Reset aus der Software und anschließendes schreiben alle CV läßt ihn dann wieder reagieren, aber, der Servo stellt dann andere Positionen ein also falsch! Erst nach Reset per Taster am Decoder gehts wieder richtig.
Auch sind mir jetzt zwei Servos gestorben, ist mit der alten Version 9.19 auch nicht passiert.

MfG
Frank Häßner
Mit freundlichen Grüßen.

Frank Häßner
MEC Weida

Andh
Beiträge: 516
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Servo-Ansteuerung mit ZA2-16+deluxe

Beitrag von Andh » 16.10.2018, 21:19

Hallo Frank,

seit der 9.19 ist an den Servo-Modi erst eimal nichts passiert.
Nur dass es jetzt in einer offiziellen Version verfügbar ist.
Darum wäre es verwunderlich, wenn das Servo-Sterben an der neuen Version liegt.

Wenn du wissen willst, was in der neuen Version geändert wurde, dann kannst du das auf unserer Homepage nachschauen:
http://www.qdecoder.de/index.php?option ... =6&lang=de

Wie hast du den Taster konfiguriert?
- per Mode oder im Funktionsgenerator
- Ausgang direkt hiner dem Servo

Was verstehst du unter "Wegfallen der Trafospannung"?
Bei der Konfiguration(CV Schreiben) sollte der Decoder unbedingt versorgt bleiben!
In der Regel schaltet man seine Anlage und damit die Trafospannung mal aus, da sollte es keine Probleme geben. Wenn doch dann stimmt was mit dem Decoder nicht!
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

eisenbahnochse
Beiträge: 35
Registriert: 22.04.2018, 21:02
Wohnort: 07570 Weida Thüringen

Re: Servo-Ansteuerung mit ZA2-16+deluxe

Beitrag von eisenbahnochse » 16.10.2018, 23:56

Hallo Andreas,

Genau, man schaltet die Anlage mal aus, wenn mann sich anderen Tagesaufgaben zuwenden muß. Die Decoder 2Stück haben es noch nicht bis zur Anlage geschafft, Problemlösung findet auf dem Schreibtisch statt. Und das schlimme ist das der Decoder nicht mehr normal bedienbar ist. Reset in Qrail , Alle CV Schreiben - Servo fährt falsche Positionen an! Nochmal Reset am Dekodertaster, Alle CV Schreiben - dann stimmts wieder. Das hat jetzt aber nichts mit dem taster zu tun, der ist dabei nicht installiert. Funktionsgenerator und Zustandsautomat sind in CV 60 deaktiviert.
Sobald ich den Taster in der Konfiguration in Qrail anlege und die CVs schreibe geht Zucken los und damit das suxesive Ansteuer des Anschlages. Die LED
der Verkehrsampel (Betrieben als Motorweiche im Dauerbetrieb) flackert dann auch schon, wenn ich sie einschalte, das passiert auch wenn die Konfiguration keinen Servo enthält! Es spielt keine Rolle ob der Taster an Ausgang 1, 16, oder direkt hinter dem Servo angelegt wird! Wenn ich dann den servo aus Qrail heraus ansteure geht das heftige Zittern des Servohorns los und hört nicht mehr auf! Er steht nicht mehr still. Den Taster brauch ich nicht zu drücken. Ich vermute Das die Servos das heftige Zittern nicht vertragen, ich konnte nicht ergründen wobei sie wirklich kaput gingen.
Das ganze Verhalten läßt sich mit beiden Decodern reproduzieren. Und ich habe Version 9.19 nochmal aufgespielt - gleiches Verhalten!
Ich kämpfe nun schon Monate mit dem Problem und kriege nichts zu Stande. Die softwäremäßige Abfrage des Tasters verursacht warscheinlich das Problem, flackern der Ausgangsspannung!
Anbei Die Test-Konfiguration.

Gruß Frank
Mit freundlichen Grüßen.

Frank Häßner
MEC Weida

Andh
Beiträge: 516
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Servo-Ansteuerung mit ZA2-16+deluxe

Beitrag von Andh » 17.10.2018, 21:30

Hallo Frank,

die Konfiguration musst du noch einmal nachschieben.

Das Thema mit dem Flackern bei Anschluss eines Tasters nehmen wir uns an.
Aber ich kann dir nicht gleich für morgen eine Lösung anbieten.

Da ich dieses Phenomen bei meinen Konfigurationen am ZA1 noch nie gesehen habe, könnte es ein explizietes ZA2-Problem sein.
Dann wäre als schnelle Abhilfe eine Umwandlung deines ZA2-16+ auf ZA1-16+ denkbar.

Das mit dem Vergessen der Einstellung bei Entfernung der Versorgung darf nicht sein.
Bei einem Reset per Qrail (CV8=8) sollten alle Konfigurationen zurück gesetzt sein.
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

eisenbahnochse
Beiträge: 35
Registriert: 22.04.2018, 21:02
Wohnort: 07570 Weida Thüringen

Re: Servo-Ansteuerung mit ZA2-16+deluxe

Beitrag von eisenbahnochse » 17.10.2018, 22:55

Nochmal die Datei im Anhang
Test-Konfiguration.qconf
(180.61 KiB) 19-mal heruntergeladen
Gruß Frank
Mit freundlichen Grüßen.

Frank Häßner
MEC Weida

eisenbahnochse
Beiträge: 35
Registriert: 22.04.2018, 21:02
Wohnort: 07570 Weida Thüringen

Re: Servo-Ansteuerung mit ZA2-16+deluxe

Beitrag von eisenbahnochse » 19.10.2018, 00:30

Hallo Andreas,
habe mal die Softwarestände 9.12 bis 9.23 alle durchgetestet. Bis Version 9.14 leuchtet meine Ampel sauber und die Servos haben einen zitternden Lauf.
Nach Abschluß des Stellvorgang ist relative Ruhe, d. h. ab und zu Zuckungen Richtung Endanschlag. Nach einer TrafoStromunterbrechung arbeitet der decoder weiter wie vorher.
Version 9.19 bis 9.23 haben gleiches Verhalten. Die Ampel Flackert, Nach der ersten Stellbewegung zittert Der Servo ohne Unterlaß extrem heftig und nach Stromunterbrechung ist die Ampel erst mal aus und der Servo hat falsche Stellungen nach Schreiben der CV´s. Erst nach Reset oder Update und Neuschreiben der CV´s ist das vorherige verhalten wieder erreicht.
Mir beweist alles das, das der Fehler nicht auf einem Defekt des Decoders beruht sondern in der Software stecken muß.

Kann man mit dem ZA1-16+ Taster Abfragen? Die direkte Ansteuerung der Ampel ist offensichtlich nicht möglich, weil das Umpolen der Ausgänge nicht vorgesehen ist. Zur Not müßt ich ein Relais zwischenschalten. Wir befinden noch über den Vorschlag.

Gruß Frank
Mit freundlichen Grüßen.

Frank Häßner
MEC Weida

Antworten