Erstellte Konfiguration auslesen

Alle Fragen rund um die PC Software Qrail
Antworten
Acki
Beiträge: 12
Registriert: 29.04.2018, 19:10

Erstellte Konfiguration auslesen

Beitrag von Acki » 15.05.2018, 17:02

Hallo

Ich bin ja noch ein QdecoBeginner, konnte aber bisher alles erfolgreich programmieren, abspeichern und wieder aufspielen.

Nun schaffe ich etwas nicht, oder erwarte ich etwas, was gar nicht geht:

Wie kann ich einen programmierten, angeschlossenen Decoder auslesen, so dass ich die Konfiguration auf der QRail Oberfläche habe und ggf. bearbeiten kann?
Gruss Acki

Andh
Beiträge: 468
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Erstellte Konfiguration auslesen

Beitrag von Andh » 15.05.2018, 17:34

Hallo Acki,

das Auslesen der Konfiguration aus einem Decoder geht folgendermaßen:
1) in Qrail ein neues CV-Set öffnen
(Die grafische Konfiguration macht keinen Sinn, weil Qrail aus den ausgelesenen Daten die Grafische Anzeige nicht erzeugen kann.)
2) In jeder Rubrik des CV-Sets (Haupteinstellungen, Zubehöradressen und Modi, ....) drückst du unten auf den Button "Alle CVs lesen"

Das Auslesen aller CVs geht also nicht auf einen Rutsch.
Meistens benötigt man auch nicht alle Rubriken(wie z.B. Funktionsgenerator) und kann so sehr viel Zeit beim auslesen sparen.
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

Acki
Beiträge: 12
Registriert: 29.04.2018, 19:10

Re: Erstellte Konfiguration auslesen

Beitrag von Acki » 15.05.2018, 20:43

O.k.
Danke!
Gruss Acki

respace99
Beiträge: 62
Registriert: 04.04.2015, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Erstellte Konfiguration auslesen

Beitrag von respace99 » 16.05.2018, 08:58

Hallo Acki

Ich speichere alle Konfigurationen ab, so dass ich diese im Bedarfsfall zur Hand habe - dann hast Du auch die "graphische" Version noch. Änderungen werden nur an der gespeicherten Version gemacht und dann wieder auf den Decoder übertragen.
Gruss
Giorgio

Acki
Beiträge: 12
Registriert: 29.04.2018, 19:10

Re: Erstellte Konfiguration auslesen

Beitrag von Acki » 16.05.2018, 13:49

respace99 hat geschrieben:
16.05.2018, 08:58
Hallo Acki

Ich speichere alle Konfigurationen ab, so dass ich diese im Bedarfsfall zur Hand habe - dann hast Du auch die "graphische" Version noch. Änderungen werden nur an der gespeicherten Version gemacht und dann wieder auf den Decoder übertragen.
Hallo Giorgo

Ich bin auch zur Erkenntnis gekommen, dass dies wahrscheinlich die sicherste und beste Variante darstellt.
Nun werde ich ein einfaches Steckersystem konstruieren, so dass, entweder alle 4 Anschlüsse, oder nur die zwei Gleisanschlüsse, problemlos auf der Anlage ausgesteckt und der Programmer eingesteckt werden können.

Entsprechend muss ich mich dann auch nicht mit POM und einzelnen CV Programmierungen beschäftigen müssen, wenn ich mal was dimmen oder sonst anpassen will!
Die Programmierung auf der Oberfläche des Qrail begreife ich ja schon ein wenig ... ;)
Gruss Acki

respace99
Beiträge: 62
Registriert: 04.04.2015, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Erstellte Konfiguration auslesen

Beitrag von respace99 » 17.05.2018, 06:52

Hallo Acki
Acki hat geschrieben:
16.05.2018, 13:49
Nun werde ich ein einfaches Steckersystem konstruieren, so dass, entweder alle 4 Anschlüsse, oder nur die zwei Gleisanschlüsse, problemlos auf der Anlage ausgesteckt und der Programmer eingesteckt werden können.
... ich habe mir dazu ein 4-adriges "Verlängerungskabel" (U72, 1x4) gemacht, dass vom Programmer bis an alle Qdecoder reicht - POM ist m.E. "Blindflug ohne Instrumente".
Gruss
Giorgio

Acki
Beiträge: 12
Registriert: 29.04.2018, 19:10

Re: Erstellte Konfiguration auslesen

Beitrag von Acki » 17.05.2018, 17:55

respace99 hat geschrieben:
17.05.2018, 06:52
Hallo Acki

... ich habe mir dazu ein 4-adriges "Verlängerungskabel" (U72, 1x4) gemacht, dass vom Programmer bis an alle Qdecoder reicht - POM ist m.E. "Blindflug ohne Instrumente".
Ja, das gefällt mir!

Überlege nur, ob alle vier Leitungen vom Programmer zu den Decoder, oder nur die Gleisanschlüsse?!
Ich versorge die Decoder jeweils mittels 9 V Netzgerät-Ringleitung.
Diese müsste man zum Programmieren dann ja nicht zwingend abhängen.
Oder gibt es Argumente, die gegen ein solches Vorgehen sprechen?
Gruss Acki

Antworten