Wer braucht noch den F0?

aktuelle und wissenswerte Informationen rund um Qdecoder
Amacher
Beiträge: 1
Registriert: 29.12.2016, 11:45

Re: Wer braucht noch den F0?

Beitrag von Amacher » 29.12.2016, 12:01

Hallo

Ich verwende den F0 Decoder regelmässig für Signale oder als Funktionsdecoder in Modellen.
Neue Microscale Signale bestelle ich aus Platzgründen gleich mit eingebautem F0 Decoder.

Er ist klein und kann vielseitig programmiert werden.

Was fehlt, ist die Ansteuerung von Servos.
Dies wäre für Funktionsmodelle intressant.

Bitte im Sortiment behalten !!!
MfG
Hansruedi Amacher

Andh
Beiträge: 498
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Wer braucht noch den F0?

Beitrag von Andh » 24.03.2017, 11:54

Hallo zusammen,

die Entscheidung ist gefallen!

Der F0-Decoder wird als F0-4+, F0-8+ und F0-8 Signal weiter aufgelegt.

Somit bleibt Euch der "kleinste Signaldecoder der Welt" erhalten. :D

Mittlerweile unterstützt der F0 nun ja auch Wagenkupplungen.

Da wir für die ZA-Decoder eine Servoansteuerung mit externen 5V entwickelt haben, wäre es auch möglich den F0 mit dieser Software auszustatten.
Hier stellt sich dann aber die Frage, wie realisiert man die 5V im Funktionsmodell?

Ein Servodecoder mit eigener 5V-Generierung in dieser Baugröße ist nicht möglich.
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

fl_dutch
Beiträge: 59
Registriert: 21.01.2017, 23:14

Re: Wer braucht noch den F0?

Beitrag von fl_dutch » 24.03.2017, 14:49

Ein F0 mit Servoansteuerung hätte was :) (Anwendung hatte ich da bereits, aber verworfen, da die F0 keine Servoansteuerung hatten - das wäre jetzt eine neue Perspektive). Die 5V müsste man dann schauen, dass man das über einen separaten Baustein selber hinbekommt (was evtl. bei den ganzen Unterschieden mit AC vs. DC Anlagen auch durchaus sinnvoll ist). Wenn ihr natürlich solch einen Baustein anbieten könntet (genauso wie was Schickes für die ZA1/ZA2 Decoder mit dem Pull-Down Widerstand und der Einschleifung der 5V Spannung) wäre das natürlich auch töfte.
Nette Grüße
Jens

Andh
Beiträge: 498
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Wer braucht noch den F0?

Beitrag von Andh » 24.03.2017, 17:53

Hallo Jens,
fl_dutch hat geschrieben:Wenn ihr natürlich solch einen Baustein anbieten könntet (genauso wie was Schickes für die ZA1/ZA2 Decoder mit dem Pull-Down Widerstand und der Einschleifung der 5V Spannung) wäre das natürlich auch töfte.
Meinst du mit Baustein hier den F0, der dann so ähnlich arbeitet wie die ZA1/ZA2?
Oder meinst du mit Baustein einen Spannungsregler der aus einer fast beliebigen Eingangsspannung die benötigten 5V erzeugt?
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

fl_dutch
Beiträge: 59
Registriert: 21.01.2017, 23:14

Re: Wer braucht noch den F0?

Beitrag von fl_dutch » 24.03.2017, 20:28

Eher einen Spannungsregler als externes Addon - vielleicht dann nutzbar für F0 und auch ZA1/ZA2 (die haben ja auch keine 5V Versorgungsspannung für den Servo, das kann ja nur der ZA3 mit dem Servo-Modul).

Aus jeder Spannung dann 5V zu erzeugen wäre dann natürlich *supergeil*, ist aber die Frage, wie teuer es am Ende so ein Addon-Mini-Modul machen würde und wieviele Servos man damit versorgen könnte.

Ich wünsch mal jetzt einfach ins Blaue hinein:
Für F0 Decoder wäre es cool 1-2 Servos mit 5 Volt zu versorgen.
Für ZA1/ZA2 vielleicht 4 Servos (um da mit den Decodern vielseitig zu arbeiten, also Servo, LED etc. über einen Decoder anzusteuern - wer QDecoder für Weichen Servos will, kann ja den ZA3 mit Servomodul nehmen und damit bis zu 16 Servos ansteuern)

Anschlüsse für solche Module wäre dann cool:
a) Ausgang für jeden Servo und Masse vom Decoder
b) Spannungsversorgung extra (kann auch wegfallen, wenn das über den Decoder ginge) zur Umwandlung in 5V
c) entsprechende Anzahl 3-polige Anschlüsse für die Servos

Zumindest wenn ich ne feste Eingangspannung habe, würde ich mir schon zutrauen, sowas auch selber auf ner Experimentierplatine "zusammenzubrutzeln" (mit ein wenig Recherche machbar) - aber als feines Addon von euch fände ich es schon besser :)
Nette Grüße
Jens

Andh
Beiträge: 498
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Wer braucht noch den F0?

Beitrag von Andh » 24.03.2017, 22:03

Tja, machbar wäre vieles.
Nur machen uns in der Regel 2 Dinge einen Strich durch die Rechnung.

1) Die verkaufbare Stückzahl ist zu gering, um die Einmalkosten in absehbarer Zeit wieder rein zu spielen.
2) Es sind mehr Ideen da als Zeit zur Umsetzung. -> Aber das kennt wohl fast jeder. :D

Was ich mir bei der 5V-Versorgung vorstellen könnte, wäre eine Empfehlung von uns mit Schaltung.
Im Moment empfehlen wir für die ZAs ein preiswertes 5V USB-Netzteil.
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

fl_dutch
Beiträge: 59
Registriert: 21.01.2017, 23:14

Re: Wer braucht noch den F0?

Beitrag von fl_dutch » 24.03.2017, 23:59

Das die zu erwartende Stückzahl da hinderlich ist, hatte ich mir schon gedacht. Denke nen F0 mit Servo wird jetzt nicht so häufig gefordert sein - wäre schon froh, wenn das in Software implementiert ist und ich mir dazu die Schaltung selber zusammenbaue.

Eine Empfehlung für eine Schaltung wäre natürlich auch höchst willkommen :).

5V Netzteil für den Servo hab ich irgendeins genommen, das schon in der EDV Kiste für den Wertstoffhof lag ;).
Nette Grüße
Jens

Antworten