ZA-Decoder: es geht los

aktuelle und wissenswerte Informationen rund um Qdecoder
Antworten
Hobbychef
Beiträge: 59
Registriert: 05.04.2015, 18:03

ZA-Decoder: es geht los

Beitrag von Hobbychef » 26.09.2016, 21:25

Was lange währt wird endlich doch noch. Ob gut, überlassen wir dann Eurem Urteil. Jedenfalls ist die erste Serienlieferung der neuen Qdecoder-Generation eingetroffen. Im Lauf der Saison 2016/17 werden wir fast die komplette Decoderpalette durch die neue Generation ablösen und mit neuen Typen erweitern. Die Typen Z1-16 und Z2-8 werden durch die ZA1-16 und ZA2-16 abgelöst, wobei jeder einzelne Typ eine teils erhebliche Erweiterung des Funktionsumfangs gegenüber dem entsprechenden Z1/Z2 Typ erhalten hat. Alle neuen Decoder sind 100x60 mm groß und werden im neuen schwarzen Q-Gehäuse ausgeliefert. Die ZA1 und ZA2 werden in zwei "Komfortstufen" angeboten. Bei Decodern der deLuxe-Ausführung können die Schraubklemmen abgezogen werden.

Auf unserer Webseite haben wir eine kleine Übersicht über die neuen Decodertypen zusammengestellt, die wir hier in Auszügen wiedergeben. Außerdem haben wir im Downloadbereich der Webseite ein Poster mit Bildern und Preisen der Decoder eingestellt, auf dem auch die wichtigsten Eigenschaften beschrieben sind.

Wir gehen derzeit davon aus, dass wir ab November über den Fachhandel ausliefern können.
In Leipzig können die folgenden Decoder - die momentan noch ohne Verpackung und mit provisorischer Anleitung daher kommen - bereits erworben werden:
  • ZA1-16N
    Der Nachfolger des erfolgreichen Z1-16N wurde um einige Betriebsmodi erweitert:
    (auf- und abggeblendete) Einzellampen
    Zweibegriffige (rot-grün) Signale
    Dreibegriffige (rot-gelb-grün) Signale in den Ansteuerungen
    HV-System (rot, grün, grün/gelb)
    Ks-System (rot, grün, gelb)
    Durch die neue dynamicPower Technik werden Schaltimpulse mit doppeltem maximalen Strom unterstützt.
  • ZA1-16
    Der Nachfolger des Z1-16 wurde um folgende Funktionen erweitert:
    Einfache Signale des HV-Systems - allerdings ohne die perfekte Nachbildung der Relaistechnik:
    Hauptsperrsignale
    Vorsignale
    Haupt-Vorsignal-Kombinationen
    Die bisher den Decodern der Alleskönnerklsasse (Z1-16+) vorbehaltenen Lichtmodi (perfectLight) wurden beim ZA1-16 verfügbar gemacht
    Durch die Einführung von hochpräzisen Dimmungen (precitionDimming) werden völlig neue Einsatzgebiete
  • ZA1-16+
    Der Alleskönner wird seinem Namen wieder gerecht. Wir haben alle Funktionen und Signalmodi zusammengeführt, so dass neben der Ablaufsteuerung (timeControl) und dem Funktionsgenerator (functionGenerator) auch alle Signalsysteme (perfectSignal) in einem Decodertyp bereitstehen. Neu ergänzt wurden:
    die Ansteuerung von Servomotoren (precitionServoControl) - allerdings sind für den Betrieb von Servomotoren am ZA1-16+ eine externe 5V-Versorgung und ein externer Widerstand erforderlich.
  • ZA2-16N
    Durch diesen neuen Typ steht ein Weichen- und Signaldecoder zur Verfügung, der auch motorische Weichenantriebe ansteuern kann - je nach Anschlussart 8 oder gar 16 Stück. In dieser Funktion ersetzt er den Z2-8+. Alle weiteren Funktionen entsprechen dem ZA1-16N.
  • ZA2-16+
    Der Alleskönner ZA2-16+ erweitert den ZA1-16+ um motorische Antriebe vom Weichenantrieb bis zur Präzisionsansteuerung von Modellmotoren.
    Und in der deLuxe Ausführung sind die Stiftleisten für Multiplex-Signale bereits enthalten, so dass kein Adapter mehr erforderlich ist.
Die ZA1 und ZA2 ersetzen die Z1/Z2. Z1 und Z2 können erworben werben, so lange der Vorrat reicht.

Andh
Beiträge: 498
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: ZA-Decoder: es geht los

Beitrag von Andh » 27.03.2017, 11:56

Hallo ZA-Nutzer!

Getreu nach dem schon von Hobbychef aufgestellten Motto "Was lange währt wird endlich doch noch.",
gibt es jetzt erst einmal für alle ZA-Decoder und Module eine komplette "technische" Anleitung.
http://www.qdecoder.de/index.php?option ... 92&lang=de

Wir hoffen im Herbst noch eine überarbeitete Version der Anleitungen, die weniger techniklastig dafür mehr praxisorientiert ist, anbieten zu können.

Konstruktive Kritik wird gern entgegengenommen.
Aber es wird nicht möglich sein für alle Zentralen und alle Zubehörartikel (Weichenantriebe) eine zugeschnittene Erklärung bereit zu stellen.
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

nakott
Beiträge: 90
Registriert: 22.12.2016, 16:22
Kontaktdaten:

Re: ZA-Decoder: es geht los

Beitrag von nakott » 27.03.2017, 13:31

Hallo,

eine Anregung von mir. Ich habe keine Maßangaben im Handbuch des ZA1-16+ gefunden. Vielleicht wäre es gut, das zu ergänzen.

Grüße Dirk
Anlage URI im Stummi ~ H0 Regelspur und H0m Furka–Oberalp

nakott
Beiträge: 90
Registriert: 22.12.2016, 16:22
Kontaktdaten:

Re: ZA-Decoder: es geht los

Beitrag von nakott » 27.03.2017, 14:00

Hallo,

noch eines zum Handbuch ZA1-16+. Seite 22 listet zwar die Modi 177 und 179, nicht aber die Modi 176 und 178. Allerdings sind die Modi 176 und 178 im Handbuch "Schweizer Signale und ihre Ansteuerung" gelistet.

Dann sind da noch unterschiedliche Beschreibungen verwendet in 2 PDFs:

Handbuch ZA1-16+: "Vorsignal folgt am Decoder dem Hauptsignal" -> verständlich
Schweizer Signale und ihre Ansteuerung: "Das Vorsignal ist direkt nach dem Hauptsignal am Mast des Vorsignals an den Deocder angeschlossen" -> unverständlich, was hat es mit "Mast" hier auf sich.

Handbuch ZA1-16+: "Vorsignal einzeln angeschlossen" -> verständlich
Schweizer Signale und ihre Ansteuerung: "Das Vorsignal steht einzeln oder das Hauptsignal am Mast des Vorsignals ist an einem anderen Deocder" -> unverständlich, was hat es mit "Mast" hier auf sich.

Grüße Dirk
Anlage URI im Stummi ~ H0 Regelspur und H0m Furka–Oberalp

Andh
Beiträge: 498
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: ZA-Decoder: es geht los

Beitrag von Andh » 27.03.2017, 14:43

Hallo Dirk,

danke für deine Kommentare.

Mit "Mast" ist das Ding gemeint, an dem die Signale montiert sind.
Dabei macht es für das Vorsignal einen Unterschied, ob es einzeln steht oder zusammen mit einem Vorsignal gemeinsam an einen "Mast" montiert ist.

Ich habe schon das Fehlen der Betriebsspannungsbereiche (9V-18V an TRAFO, 9V-27V an Gleis)bemängelt, aber die Abmessungen(100mm x 60mm) kann man da auch mit aufnehmen.

Übrigens:
Mit konstruktiven Hinweisen meinte ich, was konzeptionell noch besser zu machen wäre.
Die Rechtschreibfehler und ähnliches finden wir selber. ;)
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

Antworten