Mode 103 vs. Mode 19

Fragen zu Decoder Konfigurationen und CV-Sets, Beispiele aus der Praxis
Antworten
nakott
Beiträge: 95
Registriert: 22.12.2016, 16:22
Kontaktdaten:

Mode 103 vs. Mode 19

Beitrag von nakott » 03.07.2017, 09:57

Hallo,

in Qrail gibt es für das 3-flammige SBB Typ-L Signal 2 Signal-Symbole, die man an den Decoder ziehen kann: Eines mit Mode 103 und eines mit Mode 19. Am Wochenende habe ich versucht aus der Doku herauszufinden, ob es Unterschiede zwischen den Midi gibt. Leider gelang mir das nicht. Daher die Frage: Gibt es Unterschiede zwischen den Modi? Oder ist ein Modus vorzuziehen?

Danke und Grüße Dirk
Anlage URI im Stummi ~ H0 Regelspur und H0m Furka–Oberalp

ruhri
Beiträge: 159
Registriert: 22.04.2015, 20:52

Re: Mode 103 vs. Mode 19

Beitrag von ruhri » 03.07.2017, 20:02

Hallo Dirk,
der Mode 1-60 ist bei allen Q-Decodern verfügbar. Da werden dann einfache Lichtsignale angesteuert. Die Modi über 60 sind den spezial Decodern vorbehalten. Wahrscheinlich werden bei den Lichtsignal Überblendungen spezielle Zustände eingeblendet, die bei den Standard-Modi nicht enthalten sind. Hier heißt es probieren und vergleichen.

Gruß
Roman

nakott
Beiträge: 95
Registriert: 22.12.2016, 16:22
Kontaktdaten:

Re: Mode 103 vs. Mode 19

Beitrag von nakott » 04.07.2017, 08:44

Hallo Roman,

Danke für die Info, die mich auf eine gute Idee gebracht hat. Ich habe Mode 103 und 19 bzw. 102 und 2 in den Decoder geschrieben und dann die Einstellungen der Ausgänge verglichen. Herausgekommen ist folgendes: Nimmt man die Modi ab 102, dann werden Dimmung und Anschaltverzögerung anders als der Default gesetzt, was ideal für Microscale Signale ist. Bei den Standardmodi <60 scheint das dann nicht der Fall zu sein.

Das ist die Test Konfig meines ZA1-16+:
Mode_19_103_a.PNG
Mode_19_103_a.PNG (52.23 KiB) 1428 mal betrachtet
Und das sind die Einstellungen der Ausgänge, die nach Schreiben der Konfig oben intern gesetzt wurden und die ich dann ausgelesen habe:
Mode_19_103_b.PNG
Mode_19_103_b.PNG (62.92 KiB) 1428 mal betrachtet
Daraus ergibt sich auch eine wichtige Erkenntnis zur Aussage in diesem Thread: viewtopic.php?p=1608#p1608
Andh hat geschrieben:Wenn man sich seine Signalisierung genau überlegt, so kommt man teilweise schon mit einem ZA1-16N(zwei- und dreibegriffige Signale) oder einem ZA1-16 (einfache Haupt-/Vorsignal Kombinationen) aus. Bei mehreren Kunden konnte ich dadurch schon ein preisgünstigeres Angebot als mit Z1-16 Signal machen.
Die hier genannten Deocder haben ja die Modi 102 und 103 nicht. Greift man auf 19 und 2 zurück, dann müsste man von Hand die Einstellungen von Dimmung und Anschaltverzögerung im ZA1-16 anpassen um eine vergleichbare Helligkeit und Überblendung der Signalbegriffe zu bekommen. Und der ZA1-16N bietet dieses Einstellungen gar nicht.

Grüße Dirk
Zuletzt geändert von nakott am 04.07.2017, 09:32, insgesamt 2-mal geändert.
Anlage URI im Stummi ~ H0 Regelspur und H0m Furka–Oberalp

support.ch
Beiträge: 146
Registriert: 03.04.2015, 15:28
Wohnort: 5426 Lengnau AG
Kontaktdaten:

Re: Mode 103 vs. Mode 19

Beitrag von support.ch » 04.07.2017, 09:22

Salü Dirk

Danke für Deinen ausführlichen Test.

Darum empfehle ich in der Schweiz die Verwendung des ZA1-16+.
support.ch; Bruno Ineichen / www.qdecoder.ch
meine persönliche Anlage: www.eichenstadt.ch
3-Leiter / 2 x DCC - Lenz zum Fahren und Schalten / Loconet mit Blücher GBM / TrainController Gold / Qdecoder

Antworten