Inbetriebnahme ZA2-16N

Fragen zu Decoder Konfigurationen und CV-Sets, Beispiele aus der Praxis
Frank 72
Beiträge: 10
Registriert: 04.10.2016, 21:17
Wohnort: Schwerin

Inbetriebnahme ZA2-16N

Beitrag von Frank 72 » 04.10.2016, 21:42

Guten Abend,

auf der Leipziger Messe habe ich einen ZA2-16N mitgenommen. Eine Anleitung gab es nicht dazu, auf der qdecoder-Seite ist noch keine zu finden. Kann hier schon jemand sagen, wie man den in Betrieb nimmt? Zunächst Adressvergabe.

Ich bin nach der Anleitung des Z2-8+ vorgegangen. Also Programmiertaster gedrückt, bis LED leuchtet, dann Schaltbefehl nach dortiger Tabelle eingetippt. Die LED erlosch dann aber nicht.
Gruß Frank

Andh
Beiträge: 456
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Inbetriebnahme ZA2-16N

Beitrag von Andh » 05.10.2016, 13:17

Hallo Frank 72,

bei den ZA-Decodern haben wir fast alle Einstellmöglichkeiten 1zu1 von den Z-Decodern übernommen. Somit ist deine Herangehensweise mit der Anleitung vom Z2-8+ erst einmal richtig.
Leider hat sich bei der Programmiertaster-Programmierung der Fehlerteufel eingschlichen, so dass der ZA2-16N mit der Software Version 9.6 im Moment nur per CV konfiguriert werden kann.
Abhilfe ist in Arbeit.

Eigentlich hätte dem Decoder eine Inbetriebnahme, ein Anwendungshinweis für Motorweichen und ein Blatt mit den Modis und den Konfigurationsvariablen beiliegen sollen.
Ab sofort sind im Download die ersten Anleitungen zu den ZA-Decodern verfügbar. Dieser Bereich wird in den nächsten Wochen und Monaten noch gehörig wachsen, um die erweiterten und neuen Funktionen der Decoder zu dokumentieren.
Bis dahin kann ich nur auf die Qrail verweisen. Dort sind die Funktionen als erstes dokumentiert und abrufbar.
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

Hobbychef
Beiträge: 54
Registriert: 05.04.2015, 18:03

Re: Inbetriebnahme ZA2-16N

Beitrag von Hobbychef » 05.10.2016, 17:39

Hallo Frank,

ich kann Deine Erfahrungen nur bestätigen und rechne mal mit einer umgehenden Bereitstellung eines Firmware-Updates für die Decoder.
Der ZA2 hat bezüglich des Programmiertasters offensichtlich noch einen Bug.

Viele Grüße

Thomas

Frank 72
Beiträge: 10
Registriert: 04.10.2016, 21:17
Wohnort: Schwerin

Re: Inbetriebnahme ZA2-16N

Beitrag von Frank 72 » 05.10.2016, 23:46

Ok, danke für die Antworten. Dann gucke ich mir die Tage mal die CV-Programmierung an.
Andh hat geschrieben:Eigentlich hätte dem Decoder eine Inbetriebnahme, ein Anwendungshinweis für Motorweichen und ein Blatt mit den Modis und den Konfigurationsvariablen beiliegen sollen.
War am Montag irgendwie nicht zu finden. ;)
Gruß Frank

Andh
Beiträge: 456
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Inbetriebnahme ZA2-16N

Beitrag von Andh » 07.10.2016, 10:34

Hallo zusammen,

mit der aktuellen Qrail 2.4.2 gibt es auch ein Softwareupdate 9.7 für die ZA2-16N, wo der Fehler mit dem Programmiertaster behoben ist.
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

Frank 72
Beiträge: 10
Registriert: 04.10.2016, 21:17
Wohnort: Schwerin

Re: Inbetriebnahme ZA2-16N

Beitrag von Frank 72 » 07.10.2016, 14:14

Andh hat geschrieben:Softwareupdate
Das ist schonmal gut. Aber dafür brauche ich den Programmer? Den habe ich nicht, werde ich mir aber wohl gelegentlich zulegen, denn das Programmieren mit CV funktioniert bei mir auch nicht.

Als Zentrale habe ich die Tams MC (V 1.4.8). Aber beim Schreiben am Programmiergleisanschluss wird entweder ein Fehler angezeigt, oder beim Auslesen stehen dann immer andere Werte dort. Ich habe es mit und ohne angeschl. Weichenantriebe (motorische von Conrad und Fulgurex) probiert. Und auch den Trafo-Anschluss direkt mit dem Gleisanschluss verbunden. Letzteres ist anscheinend bei der Tams nötig, denn dann verschwanden zumindest weitestgehend die "Fehler"-Meldungen.
Schalten lassen sich die Antriebe aber trotzdem nicht.

Werte hatte ich nach folgender Tabelle geschrieben, zunächst nur für die ersten beiden Ausgänge (Adresse 21ff):
Dateianhänge
cv-set 2016-10-07.PNG
cv-set 2016-10-07.PNG (25.13 KiB) 2316 mal betrachtet
Gruß Frank

Andh
Beiträge: 456
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Inbetriebnahme ZA2-16N

Beitrag von Andh » 14.10.2016, 10:59

Hallo Frank 72,

es ist richtig, dass man bei der TAMS die Anschlüsse GLEIS und TRAFO zusammen anschließen muss, damit die Zentrale die Rückmeldung vom Decoder versteht.
Warum es bei Ihrer Zentrale auch mit dieser Anschlussvariante nicht klappen soll, ist mir leider unklar.
Können Sie zumindest die CV1 Schreiben und den geschriebenen Wert dann zurück lesen?
WIr empfehlen den Anschluss von LEDs oder Lämpchen an den Decoderausgängen für den Funktionstest.

Auf keinen Fall sollte man VOR der Konfiguration Magnetartikel oder Motoren an den Decoder anschließen. Man riskiert dabei eine Beschädigung der Antiebe und ggf. sogar des Decoders!!!
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

Blumi
Beiträge: 3
Registriert: 18.10.2016, 21:41

Re: Inbetriebnahme ZA2-16N

Beitrag von Blumi » 18.10.2016, 22:01

Hallo,

ich habe die gleichen Probleme mit der Massoth Zentrale 1210Z.
Mein ZA2-16N stammt von der Leipziger Messe und es lässt sich weder bei Anschluß nur am Gleis, als auch Gleis & Trafo zusammen, eine CV Programmierung durchführen.
Es gibt immer eine Fehlermeldung an der Zentrale. Da der Programmiertaster wie weiter oben beschrieben auch den Bug hat, bin ich jetzt etwas ratlos und auch nicht mehr sicher, ob mein Decoder die Programmierversuche und erfolglosen Tests heil überstanden hat.
Ich wollte ihn eigentlich auf 16 Motorweichenantriebe (LGB) mit Betriebsart 25 einstellen.
Da die Programmierung der Z2-8+ vorher sehr einfach war, wollte ich nicht in einen Programmer für diesen eine Dekoder investieren.

Was kann ich tun?

Gruss
Jens Blumenthal

ruhri
Beiträge: 159
Registriert: 22.04.2015, 20:52

Re: Inbetriebnahme ZA2-16N

Beitrag von ruhri » 19.10.2016, 20:40

Hallo zusammen,
vielleicht zwei Vorschläge um den Fehler einzukreisen.

1. Programmiergleis Anschlüsse vertauschen
2. Die Last am Programmiergleis erhöhen. Z.B. zwei, drei Lämpchen in Reihe schalten und parallel zum Decoder anschließen.

Nur mal zwei Möglichkeiten...

Gruß
Roman

Frank 72
Beiträge: 10
Registriert: 04.10.2016, 21:17
Wohnort: Schwerin

Re: Inbetriebnahme ZA2-16N

Beitrag von Frank 72 » 28.10.2016, 17:54

Andh hat geschrieben:Können Sie zumindest die CV1 Schreiben und den geschriebenen Wert dann zurück lesen?
Das hat geklappt. Aber ein Weichenantrieb am Ausgang lässt sich trotzdem nicht schalten.
Na egal, gelegentlich werde ich mir mal den Programmer besorgen. Damit sollte es ja funktionieren, falls der Dekoder nicht einen Defekt hat.
Gruß Frank

Antworten