Qdecoder Programmer und Fremd-Decoder

Alle Fragen rund um den Qdecoder Programmer
sbahnkeil
Beiträge: 10
Registriert: 08.04.2016, 12:31

Qdecoder Programmer und Fremd-Decoder

Beitrag von sbahnkeil » 12.04.2016, 13:07

Hallo Forums-Leser,

ich habe mir ende letzten Jahres den Decoder-Programmer und div. Signaldecoder von Qdecoder zugelegt.
Da ich sehr zufrieden war will ich nun meine "Fremddecoder" (z.B. Tams WD-34) vor Einbau in meine im Aufbau befindiche Anlage programmieren.

Das Schreiben der CV-Werte und Test mit "Zubehörbefehl senden" funktioniert gut, leider kann ich keine CV-Werte auslesen.

Es kommt immer die Fehlermeldung "CV konnte nicht gelesen werden" siehe Anhang.

Ich bin Sicher Ihr könnt mir weiterhelfen, denn bei den zu erwartenden ca. 100 Weichen es eine große Erleichterung die Zubehördecoder vor dem Einbau ins System fertig zu programmieren.

Viele Grüße ans Forum und Danke für Antworten

Ludwig
Dateianhänge
Lesefehler.PNG
Lesefehler.PNG (26.94 KiB) 3876 mal betrachtet

support.ch
Beiträge: 146
Registriert: 03.04.2015, 15:28
Wohnort: 5426 Lengnau AG
Kontaktdaten:

Re: Qdecoder Programmer und Fremd-Decoder

Beitrag von support.ch » 14.04.2016, 11:26

Salü Ludwig

Hast Du Probleme auch dann wenn Du z.B. CV1 beschrieben hast, diese dann wieder auszulesen?

Die CV8 ist eine spezielle CV; sie kann nur ausgelesen aber nicht beschrieben werden. Beim Auslesen sollte idealerweise 55 erscheinen :twisted: bei Tams jedoch die 62.

Gruss
Bruno
support.ch; Bruno Ineichen / www.qdecoder.ch
meine persönliche Anlage: www.eichenstadt.ch
3-Leiter / 2 x DCC - Lenz zum Fahren und Schalten / Loconet mit Blücher GBM / TrainController Gold / Qdecoder

sbahnkeil
Beiträge: 10
Registriert: 08.04.2016, 12:31

Re: Qdecoder Programmer und Fremd-Decoder

Beitrag von sbahnkeil » 14.04.2016, 17:04

Grüß Gott Bruno,

vielen Dank für Deine Anfrage. Tut mir leid, wenn ich Dich mit dem Screen-Shot in die Irre geleitet habe.

Das Problem tritt auch bei CV1 und allen anderen CV's auf. Leider kann ich im Moment keine anderen Zubehördecoder anstecken, da ich nur die von Qdecoder und TAMS habe.

Es wäre sehr schön, wenn es da eine Lösung gibt, es würde mir jede Menge Arbeit ersparen.

P.s.: Kann es sein, dass wir uns letztes Jahr im November bei der Modellbahn-Messe in München MOC kennengelernt haben??

ich war mit meinem Sohn da und wir haben da den Decoder Programmer und div. Signaldecoder gekauft.

Viele Grüße

Ludwig aus München

support.ch
Beiträge: 146
Registriert: 03.04.2015, 15:28
Wohnort: 5426 Lengnau AG
Kontaktdaten:

Re: Qdecoder Programmer und Fremd-Decoder

Beitrag von support.ch » 14.04.2016, 17:26

Salü Ludwig

Ja ich war derjenige von München. :D

Da ich Dir da im Augenblick mit diesem Problem nicht weiterhelfen kann, hoffe ich auf das starke Team in Dresden. Die haben (fast) immer eine gute Lösung.

Liebe Grüsse noch aus der Schweiz, im Anlauf für die Intermodellbau in Dortmund.
Bruno
support.ch; Bruno Ineichen / www.qdecoder.ch
meine persönliche Anlage: www.eichenstadt.ch
3-Leiter / 2 x DCC - Lenz zum Fahren und Schalten / Loconet mit Blücher GBM / TrainController Gold / Qdecoder

ruhri
Beiträge: 159
Registriert: 22.04.2015, 20:52

Re: Qdecoder Programmer und Fremd-Decoder

Beitrag von ruhri » 14.04.2016, 20:56

Hallo Ludwig,
da ich den Decoder nicht kenne, hier nur einige allgemeine Tipps von meiner Seite.

1. Zubehördecoder und Lokdecoder benötigen häufig eine Last um den Ausleseimpuls zu generieren.
Einfach einige Lampen , keine LED's, an die Ausgänge anschließen zur Erhöhung der Stromaufnahme.
Alternative könnte es auch ein 180 Ohm Widerstand sein, ggf. auch mehrere.

2. Bei manchen Decodern ist Railcom zu deaktivieren bevor eine CV zurück gelesen werden kann.

3. Den Decoder Testweise an einer anderen Zentrale "auslesen", um die generelle Funktion des CV Lesens zu prüfen.

Gruß
Roman

sbahnkeil
Beiträge: 10
Registriert: 08.04.2016, 12:31

Re: Qdecoder Programmer und Fremd-Decoder

Beitrag von sbahnkeil » 14.04.2016, 21:29

@ ruhri

Servus Roman,
vielen Dank für Deine Hinweise. Ich werde morgen meine Widerstandskiste nach 180 Ohm Widerständen durchforsten bzw. den "Elektronikladen meines Vertrauens" überfallen und mal testen.
Wer mich kennt weiß, dass ich mit dem Ergebnis nicht zurückhaltend bin und schreibe es in's Forum.

Vielleicht kann ich über den Trick auch die CV's meiner Triebzüge auslesen.

Viele liebe Grüße

Ludwig

sbahnkeil
Beiträge: 10
Registriert: 08.04.2016, 12:31

Re: Qdecoder Programmer und Fremd-Decoder

Beitrag von sbahnkeil » 14.04.2016, 21:59

@ support.ch

Servus Bruno,

vielen Dank für Deine Antwort. Deine "Steilvorlage" mit CV8 stimmt mich natürlich nachdenklich. Da wir erst im Aufbau der Anlage sind bin ich natürlich zu vielem Offen.
Vielleicht gibt es ja einen guten Weg um in CV8 eine 55 stehen zu lassen: ;)

Es gehört zwar nicht unbedingt zu dem Thema im Forum aber ich versuch mal meine Problematik zu schildern:

Wir betreiben unsere Weichenantriebe (mehr als 100) mit selbstgebastelten Servo-Antrieben. Zuerst wollten wir ein Gleisbildstellpult selber aufbauen, aber auch aufgrund Deiner SUPER Beratung in München haben wir uns für eine PC gestützte Lösung entschieden (z.Zt. Rocrail). Die Steuerungen benötigen zum Auslösen 0V bzw. Masse. Da die Basis ein PIC ist soll im Ruhezustand HIGH- bzw. +5V oder "garnichts" anliegen.
Wenn Du bzw. Deine "Dresdner" einen einfachen Weg habt dies mit Z1-16N zu realisieren (eine Zwischenplatine brauche ich auch bei dem "unaussprechlichen" Decoder) dann ist "CV=55"
nach meinen sehr guten Erfahrungen mit den Signaldecodern im Boot.

Viele Grüße

Ludwig

ruhri
Beiträge: 159
Registriert: 22.04.2015, 20:52

Re: Qdecoder Programmer und Fremd-Decoder

Beitrag von ruhri » 15.04.2016, 05:34

Hallo Ludwig,
es können auch andere Widerstände Verwendung finden.
Z.B. 100, 120, 150, 180, 220, 240 Ohm, dann sind ggf. mehrere Schaltausgänge des Decoders mit einem Widerstand zu bestücken.

Für die Ansteuerung des PIC gibt es auch verschiedenen Lösungsmöglichkeiten, später am Tag mehr dazu.
Für die Triebzüge gilt grundsätzlich das bereits gesagt, aber es ist separat zu "beleuchten".

Gruß
Roman

support.ch
Beiträge: 146
Registriert: 03.04.2015, 15:28
Wohnort: 5426 Lengnau AG
Kontaktdaten:

Re: Qdecoder Programmer und Fremd-Decoder

Beitrag von support.ch » 15.04.2016, 06:40

Salü Ludwig

und denk dran, dass wenn Deine Batekiste "nur" zwei 240 Ohm Widerstände liefert, diese dann prallel geschaltet 120 Ohm geben. Die Halbierung des Wertes gilt naürlich auch für andere parallel geschaltete Widerstandswerte. :D

oder etwas präziser, wenn Du nicht gleiche Widerstandswerte hast:

Rges = R1·R2/(R1+R2)

Bei der Serien- (Reihen-) Schaltung ist es einfach einde Addition der Widerstandswerte: Rges = R1 + R2 + R3 + ...

So kannst Du relativ viele Widerstandwerte selber basteln.

Gruss
Bruno
support.ch; Bruno Ineichen / www.qdecoder.ch
meine persönliche Anlage: www.eichenstadt.ch
3-Leiter / 2 x DCC - Lenz zum Fahren und Schalten / Loconet mit Blücher GBM / TrainController Gold / Qdecoder

Andh
Beiträge: 560
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Qdecoder Programmer und Fremd-Decoder

Beitrag von Andh » 18.04.2016, 21:44

Hallo Ludwig,

wenn Ihr mit Euren Weichen noch etwas Zeit habt, dann gibt es bald Servodecoder für 16 Servos von der CV=55. ;)

Die ZA1 und ZA2 werden ab September ausgeliefert, benötigt aber eine externe 5V Versorgung für die Servos.
Der ZA3 kommt etwas später, hat die 5V-Versorgung dann auf dem Decoder und dazu noch 16 weitere Ausgänge wie der ZA1.

Die Bastelei mit dem Pic könntet Ihr Euch damit sparen. Aber ich verstehe auch das Argument: "Basteln macht doch den Reiz aus!". :roll:
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

Antworten