ZA1-16+lassen sich zeitweise nicht beschreiben

Alle Fragen rund um den Qdecoder Programmer
Antworten
Bernd
Beiträge: 4
Registriert: 13.12.2017, 17:33

ZA1-16+lassen sich zeitweise nicht beschreiben

Beitrag von Bernd » 13.12.2017, 18:59

Hallo zusammen,

seit Juli 17 verwende ich das Qdecoder Startpaket mit Qdecoder-Programmer und zwei Decoder ZA1-16+ de Luxe V9.14. Der Programmer wird mit dem beiliegenden original Netzteil und die Qdecoder mit einem 15V Schaltnetzteil versorgt. An den Decodern sind ausschließlich Led-Lichtsignale (Mode 104 und 142) angeschlossen. Das Schalten der Signale und die Verknüpfung an Train Controller mittels z21 funktioniert soweit sehr gut!

Da ich jedoch zeitweise Änderungen vornehme und noch am Experimentieren bin, muss ich manche CV´s noch öfters ändern. Beim Beschreiben des Decoders (es ist nur ein Decoder am Gleisanschluss des QProgrammers dran) bekomme ich die Fehlermeldung, dass der Decoder nicht beschrieben wurde. Meistens klappt es erst beim vierten Anlauf oder überhaupt nicht. Dann hilft nur Decoder auf Werkseinstellung zurückstellen und komplett neu beschreiben.
Ein weiteres Phänomen ist, wenn nur eine CV-Wert neu beschrieben wird (z.B. geänderte Dimmung), kann es passieren, dass die Datei unbrauchbar wird. Dann lässt sich beim Signaltest über Q-Rail das Signal überhaupt nicht mehr schalten (nur noch "Halt" wird angezeigt). Andere Signale am selben Decoder schalten jrdoch noch einwandfrei. Ein Werkreset hilft dann auch nicht mehr. Dann muss die Datei neu erstellt werden und jedes Signal neu programmiert werden!

Diese Effekte treten bei beiden Decodern auf. Einen der beiden Decoder habe ich heute auf V9.15 upgedatet. Es hat sich aber leider an der Situation nichts geändert.
Existiert bei Verwendung des Qdecoder-Programmers ebenfalls ein Problem mit der Grundlast an den Qdecodern? Oder gibt es andere Möglichkeiten der Abhilfe?

Vorab vielen Dank für eure Unterstützung,

Viele Grüße, Bernd
bls/sbb H0 2Leiter selectrix/DCC ZS2+fahren,schalten und melden/ z21schalten (nur Qdecoder für Licht-Signale)Qdecoder Programmer Qrail 2.4.12 /TC 8gold/Windows10

Andh
Beiträge: 470
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: ZA1-16+lassen sich zeitweise nicht beschreiben

Beitrag von Andh » 19.12.2017, 14:49

Hallo Bernd,

als erstes, beim Qprogrammer existiert kein Problem mit der Grundlast, wie bei einigen Zentralen.
Wichtig ist, dass das Kabel zwischen Qprogrammer und Decoder nicht zu lang ist und guten Kontakt hat (fest anschrauben!).

Bei den Z1-16 hatten wir gelegentlich einen Decoder, der immer mal 2-3 Anläufe zur Programmierung brauchte.
Bei den ZA-Decodern habe ich erst jetzt nach 1 Jahr das erste Mal von 2 Fällen incl. deinem gehört, wo die Kommunikation nicht stabil läuft.
Ich kann dir deshalb auch keinen weiteren Tipp geben, was man da noch tun könnte.

Das Konfigurationsdateien in Qrail nicht mehr funktionieren, habe ich auch noch nicht gehört.
Das könnte auch von deinen allgemeinen Kommunikationsproblemen her rühren.
Es lohnt sich aber auf jeden Fall den Knopf für "Decoder zurück setzen" zu betätigen, bevor man eine komplette Konfiguration schreibt.
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

Bernd
Beiträge: 4
Registriert: 13.12.2017, 17:33

Re: ZA1-16+lassen sich zeitweise nicht beschreiben

Beitrag von Bernd » 03.01.2018, 13:43

Hallo Andreas,

ich wünsche ein frohes und gesundes neues Jahr! Vielen Dank für die Rückmeldung!

Die Zuleitung zu den Decodern beträgt max. zwei Meter und die Leitungen sind ordentlich befestigt und haben guten Kontakt.
Das Beschreiben der Decoder funktioniert in der Tat stabiler, wenn vorher der Decoder komplett zurück gesetzt wurde. Dieses Problem
ist mir bei meinen SX-Komponenten (Belegtmeldung, Fahren und Schalten der Weichen), welche bei mir auf der Anlage in anderen Bereichen zum Einsatz kommen, so nicht bekannt.
Fehlerhafte Dateien, habe ich nach deinem Tip ebenfalls keine mehr feststellen können. Offensichtlich besteht da ein Zusammenhang! Dennoch stelle
ich mir die Frage, warum es scheinbar problematisch ist, nur einen neuen CV-Wert in den Decoder zu schreiben. Zumal ja die Funktion in Q-Rail abgebildet ist.

Viele Grüße, Bernd
bls/sbb H0 2Leiter selectrix/DCC ZS2+fahren,schalten und melden/ z21schalten (nur Qdecoder für Licht-Signale)Qdecoder Programmer Qrail 2.4.12 /TC 8gold/Windows10

Andh
Beiträge: 470
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: ZA1-16+lassen sich zeitweise nicht beschreiben

Beitrag von Andh » 03.01.2018, 23:07

Hallo Bernd,

2 Meter Kabel sind eigentlich unproblematisch.
Das Original Qprogrammer Kabel ist aber kürzer als einen Meter.
Es wäre unschön, wenn es daran liegt, aber bitte versuch es damit noch einmal.
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

Bernd
Beiträge: 4
Registriert: 13.12.2017, 17:33

Re: ZA1-16+lassen sich zeitweise nicht beschreiben

Beitrag von Bernd » 04.01.2018, 00:21

Guten Abend Andreas,

sprichst du nun vom USB-Kabel? Ich dachte du meintest die Zuleitung des Gleissignales zwischen Q-Programmer und Schraubklemmen.
Das Original USB-Kabel ist in der Tat sehr kurz! Ich werde es morgen nochmals mit dem original USB-Kabel ausprobieren.

Viele Grüße, Bernd
bls/sbb H0 2Leiter selectrix/DCC ZS2+fahren,schalten und melden/ z21schalten (nur Qdecoder für Licht-Signale)Qdecoder Programmer Qrail 2.4.12 /TC 8gold/Windows10

Andh
Beiträge: 470
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: ZA1-16+lassen sich zeitweise nicht beschreiben

Beitrag von Andh » 04.01.2018, 11:56

Hallo Bernd,

ich meine das Kabel vom Programmiergleissignal des Qprogrammers.
Wenn es Probleme mit der USB-verbindung Qprogrammer zum PC gibt, dann äußert sich das ganz anders.
In der Regel sind 2-3m per USB kein Problem.
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

Bernd
Beiträge: 4
Registriert: 13.12.2017, 17:33

Re: ZA1-16+lassen sich zeitweise nicht beschreiben

Beitrag von Bernd » 07.01.2018, 21:29

Hallo Andreas,
es macht keinen Unterschied, welches Kabel ich vom Programmer zum Decoder verwende. Der Tip, den Decoder vor dem Beschreiben komplett
zurück zu setzen, scheint die sicherste Variante zu sein. Da ich noch weitere Qdecoder für meine Signale benötige, bin ich gespannt, ob diese
sich genauso verhalten. Der Regelfall, sollte es ja wohl nicht sein.

Viele Grüße, Bernd
bls/sbb H0 2Leiter selectrix/DCC ZS2+fahren,schalten und melden/ z21schalten (nur Qdecoder für Licht-Signale)Qdecoder Programmer Qrail 2.4.12 /TC 8gold/Windows10

Andh
Beiträge: 470
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: ZA1-16+lassen sich zeitweise nicht beschreiben

Beitrag von Andh » 07.01.2018, 21:53

Schade Bernd,

die Regel sind solche Problem in der Tat nicht.
Das könnte vielleicht aber auch daran liegen, dass normalerweise in Qrail eingestellt ist, dass beim Schreiben einer CV-Liste (CV-Liste-Ansicht) der Decoder davor immer automatisch per CV8=8 zurückgesetzt wird.
Das Schreiben einer kompletten Konfiguration aus der CV-Liste Ansicht mit vorherigem Reset können wir nur empfehlen.
Damit umgeht man so manchen ungewollten Fehlerfall.
Auch die Reihenfolge des Schreibens von CVs ist oft wichtig. (erst Länderkennung, dann Mode, dann Feintuning der Helligkeit, AUfblendzeit usw.)
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

Antworten