F04+/Z2-8+ Zubehöradressen funktionieren nicht

Alle Fragen rund um die PC Software Qrail
Antworten
stadli
Beiträge: 7
Registriert: 12.05.2016, 15:28

F04+/Z2-8+ Zubehöradressen funktionieren nicht

Beitrag von stadli » 01.08.2017, 23:51

Habe bei mehreren F04+ sowie Z2-8+ das Problem, dass Zubehör-Adressen über 127 nicht funktionieren.

Beim F04+ habe ich zwei DB-Gleissperrsignale mit je 4 LED angeschlossen. Wenn ich diesen Adressen grösser als 512 zuweise (z.B. 513 und 514), dann funktioniert das Signal an den Anschlüssen A2 und A3, beim Signal an den Anschlüssen A0 und A1 habe ich jedoch nur auf A1 Spannung und es wird nicht umgeschaltet.

Ändere ich die Adressen auf 126 und 127, dann funktioniert das Ganze einwandfrei, ohne weitere Änderung der Konfiguration.

Firmware-Version alle zwischen 8.4 und 9.4 wurden alle ausprobiert.
QProgrammer mit aktuellster Firmware.

Wie kann man dieses Problem lösen bzw umgehen?
Zuletzt geändert von stadli am 04.08.2017, 03:39, insgesamt 1-mal geändert.
Daniel

DCC / LZ-100 / LH-100 / Version 3.6

Andh
Beiträge: 516
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: F04+/Z2-8+ Zubehöradressen funktionieren nicht

Beitrag von Andh » 03.08.2017, 15:44

Hallo Stadli, oder wie soll ich dich nennen?

Es wäre kurios, wenn dass noch keinem aufgefallen wäre :shock:

Ich gehe mal davon aus, du arbeitest mit DCC.

Hast du auch andere Adressen als 513, 514 probiert (400er, 800er)?
Hast du geprüft, dass deine Zentrale diese Adressen auch unterstützt?
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

stadli
Beiträge: 7
Registriert: 12.05.2016, 15:28

Re: F04+/Z2-8+ Zubehöradressen funktionieren nicht

Beitrag von stadli » 04.08.2017, 03:24

Hallo andh,

Danke für Deine Antwort..

Genau, ich steure mit DCC und die Zentrale kann Zubehördecoder bis Adresse 1024 ansprechen, habe dies geprüft.

Beim Z2-8+hat sich das Problem gelöst, indem ich damit nur noch LED als Leuchtstoffröhren (ohne Flackern) ansteuere, einfache Signale (Mode 2) haben nicht funktioniert.
Beim F04+ scheint das Problem ebenfalls mit dem Mode 2 zusammenzuhängen, hier muss ich diesen Mode jedoch verwenden, da der Decoder in einer Fleischmann Drehscheibe eingebaut ist.
Der Mode 2 funktioniert eigentlich, aber eben nur bei Adressen im untersten Bereich.

Mache morgen noch Tests mit anderen Adressbereichen und melde mich wieder
Daniel

DCC / LZ-100 / LH-100 / Version 3.6

stadli
Beiträge: 7
Registriert: 12.05.2016, 15:28

Re: F04+/Z2-8+ Zubehöradressen funktionieren nicht

Beitrag von stadli » 07.10.2018, 15:11

Habe heute mal wieder versucht, das Problem zu lösen, leider ohne jeglichen Erfolg!

Der Z2-8+ ist über den Qdecoder-Programmer angeschlossen, Qrail wurde neu installiert (siehe meine Anfrage von heute),
Firmware-Updates sind nicht möglich.

Der Z2 hat Version 9.4 und wurde auf Version 9.4 aktualisiert und zurückgesetzt.

Danach habe ich 8 Lampen (Mode 1) mit Qrail hinzugefügt, Adresse bei 1 beginnend.

Immer noch am Programmer habe ich die Einstellungen getestet (mit der Qdecoder LED-Leiste).
das hat korrekt funktioniert.

Danach den Decoder wieder zurückgesetzt, hat auch funktioniert, da die LED-Leiste ein ganz anderes Bild zeigte.

Danach habe ich 8 Lampen (Mode 1) mit Qrail hinzugefügt, Adresse bei 257 beginnend.
(CV9=1, CV1=1) sowie also auch korrekt

Immer noch am Programmer habe ich die Einstellungen getestet (mit der Qdecoder LED-Leiste).
das hat nicht funktioniert, keine Reaktion.
Es liegt also nicht am Digital-System sondern an Qrail!

Und bitte nicht wieder mit einer Gegenfrage antworten, ich hätte wirklich gerne eine Lösung, wie ich
das Problem lösen kann.

Auf meinem PC läuft Windows 8.1.

Besten Dank
Daniel
Daniel

DCC / LZ-100 / LH-100 / Version 3.6

stadli
Beiträge: 7
Registriert: 12.05.2016, 15:28

Re: F04+/Z2-8+ Zubehöradressen funktionieren nicht

Beitrag von stadli » 08.10.2018, 23:54

Habe nun Firmware-Version 8.11 installiert und den Z2-8+ neu konfiguriert.
Adressen 773 und folgende funktionieren so tadellos.
Danke für die Hilfe.
Schönen Gruss nach Dresden.
Daniel

DCC / LZ-100 / LH-100 / Version 3.6

apemberton
Beiträge: 2
Registriert: 27.10.2018, 14:51
Wohnort: Tring, UK

Re: F04+/Z2-8+ Zubehöradressen funktionieren nicht

Beitrag von apemberton » 27.10.2018, 15:42

Google translate:-
Ich habe auch Probleme mit QRail (V9.20), einem Z2-8 Signal Ost European und meinem Host-System (Digikeijs DR5000 Command Station und Rocrail) angesprochen. Obwohl ich die DCC-Zubehöradressen berechnet und in die CV1 und CV9 gemäß dem Qdecoder-Handbuch geladen habe, reagierten die Geräte nicht auf Befehle.

Abgesehen von den Komplexitäten des Rocrail-Signalsystems (das ich gerade erst versuche), fand ich heraus, dass keine Kombination mit einem grundlegenden Zwei-Seiten-Signal funktionieren würde.

Meine mögliche Lösung bestand darin, den Z2-8 mit dem Main-Track zu verbinden, den Programmierknopf am Z2-8 zu verwenden und eine gewünschte Adresse von einem Handcontroller (PoM) zu schreiben. Ich habe dann den Z2-8 von der Spur getrennt und an meinen QProgrammer angeschlossen. Ich lese sorgfältig die Lebensläufe vom Z2-8 und notiere mir die Adresse (CV1 und CV9). Ich könnte dann Qrail verwenden, um das Z2-8 auf das gewünschte SZD-Blocksignal (x2) und ein Vorsignal zu konfigurieren.

Ich habe bemerkt, dass Qrail anscheinend eine völlig andere Adresse von der Z2-8 geladen hat als die von Rocrail übermittelte Adresse (und es ist Log).

Ich habe auch bemerkt, dass (mit Qrail / Qprogrammer mit Lenz oder Zimo mobilen Decodern) die Locomotive-Adressen in CV17 / CV18 nicht mit der tatsächlichen Adresse der Lokomotive übereinstimmen. Eine Adresse von> 50000, die von einem Lok gelesen wird, ist laut NMRA nicht möglich oder erlaubt.

Gibt es ein Problem mit den Adressberechnungen von Qrail?

Original Text:-
I too have been having addressing problems with QRail (V9.20), a Z2-8 Signal Ost European and my host system (Digikeijs DR5000 command station and Rocrail). Although I have calculated DCC accessory addresses and loaded them into CV1 and CV9 as per the Qdecoder Handbook, the devices did not respond to commands.

Apart from the complexities of the Rocrail signalling system (which I am only just beginning to try), I found that no combination would work with a basic two aspect signal.

My eventual solution was to connect the Z2-8 to the Main track, use the programming button on the Z2-8 and write a desired address from a hand controller (PoM). I then disconnected the Z2-8 from the track and connected it to my Qprogrammer. I carefully read the CV's from the Z2-8, making a note of the address (CV1 and CV9). I could then use Qrail to configure the Z2-8 to the desired SZD blocksignal (x2) and a distant signal.

I noted that Qrail seems to have loaded a completely different address from the Z2-8 compared with the address transmitted by Rocrail (and it's log).

I have also noted that (using Qrail/Qprogrammer with Lenz or Zimo mobile decoders) that Locomotive addresses in CV17/CV18 do not match the actual address of the locomotive. An address of >50,000 read from a lok is not possible or allowed according to NMRA.

Is there a problem with Qrail's address calculations?

Mit Freundlichen Grusse,
Tony Pemberton
Qdecoder Z1-16, Z2-8Signal, ZA1-16N, ZA1-16+ Qrail/Qprog
Rocrail, Zimo MX1, Digikeijs DR5000, Rock64 Processor
N-scale, Great Patriotic War era.

Andh
Beiträge: 516
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: F04+/Z2-8+ Zubehöradressen funktionieren nicht

Beitrag von Andh » 27.10.2018, 21:56

Hallo Tommy,

immer wieder gibt es Probleme durch die in der NMRA nicht eindeutig definierte Angabe der Zubehöradresse.
So weisen einige Zentralen eine um 4 verschobene Adressvergabe auf.
Dies könnte auch die Adresse > 50000 erklären, wenn der Decoder von dir die Adresse 1-3 erhalten hat.
Deine Idee mit dem Programmierung des Decoders per Programmiertaster und dann Auslesen der Adresse mit Qrail ist eine gute Idee, um die Unterschiede zwischen deiner Zentrale und Qrail herrauszufinden.
Hier sollte es eine Gesetzmäßigkeit geben. Ich kenne jedenfalls die Verschiebung um 4.

Bitte verwende die Software 8.11 für Z1-16, Z2-8 und F0 und nur für ZA-Decoder die neueste Software 9.xx.
9.xx für die alten Decoder hatten nur Beta Status und noch so einige Probleme auch mit der Adressierung.

Beste Grüße
Andreas

Hello Tommy,

a known problem of DCC accessory addressing is that the definition in the NMRA is not unique.
So there can be a shift of addesses between several host systems by 4.
This could be the reason for addresses > 50000. If you have writen an adress of 1 to 3, you would read with an other system a negativ value or a very great value.
You had the right idea!
Programm the Decoder by programming buttom.
After programming check that the decoder is working with the desired address.
Read the address back with Qrail.
So you should find the difference.
The difference should be 4 as far as I know.


Please use software 8.11 for your Z1-16, Z2-8 and F0 decoders and only for ZA decoders the newest software 9.xx
9.xx for the old decoders had only Beta state and several problems also with the adresses.

Best regards,
Andreas
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

apemberton
Beiträge: 2
Registriert: 27.10.2018, 14:51
Wohnort: Tring, UK

Re: F04+/Z2-8+ Zubehöradressen funktionieren nicht

Beitrag von apemberton » 29.10.2018, 11:59

Hallo Andreas,

Danke für Ihre schnelle Antwort.

Ich habe wahrscheinlich meine Qrail-Version falsch, wie ich 2.4.20 wie bei Ihrem letzten Update habe.

Die Version von Z2-8Signal ist 8.11 und ich verstehe, dass dies das neueste Update für dieses jetzt nicht mehr vertriebene Produkt ist.

Seit ich meine Nachricht oben gepostet habe, habe ich einen meiner ZA1-16 + mit SZD-Signalen konfiguriert, der zufriedenstellend zu funktionieren scheint (6 Aspekte - Y / G - W - Y / R / Y), obwohl ich viel zu tun habe richte Rocrail ein. Adressierungskonflikte waren die Ursache meiner Probleme mit Adressüberschneidungen zwischen dem ZA1-16 + und einigen bereits installierten Digikeijs 4018. Die Lösung bestand darin, den ZA1-16 + mit entsprechenden Offsets für Rocrail oder meine Roco Multimaus auf eine viel höhere Zahl anzusprechen. Ich habe jetzt auch 3 ZA1-16N zu Modus 2 für Rangiersignale (Modus 2) konfiguriert, was viel einfacher ist.

Vor einigen Monaten habe ich versucht, mit einem ZA1-16N die Entkuppelrampen von Fleischmann mit katastrophalen Folgen zu betreiben. Die Stromaufnahme von den Rampen zerstörte mindestens einen der 6601 N / P-Kanal-MOSFETs. Glücklicherweise habe ich die Fähigkeiten, diese winzigen Transistoren zu ersetzen, damit alles in Ordnung ist. Ich habe keine Warnung über die absolute maximale Dauerstromaufnahme gesehen, obwohl ich jetzt weiß, dass ich das Datenblatt 6601 gelesen habe. Die Entkopplungsrampe hat einen Widerstand von <40 Ohm, der für einige Sekunden "gepickt" werden muss und nicht mit einem Magnetschalter mit einer Impulslast von weniger als 250 ms verglichen werden kann.

Mfg, Tony

Original Text:-

Thank you for your prompt reply.

I probably got my Qrail version wrong as I have 2.4.20 as per your latest update.

The version of Z2-8Signal is 8.11 and I understand that that is the latest update for this now discontinued product.

Since I last posted my message above, I have been configuring one of my ZA1-16+ with SZD type signals which seems to work satisfactorily (6 aspect - Y/G - W - Y/R/Y) though I have much work to do setting up Rocrail. Addressing conflicts were the cause of my problems with address overlaps between the ZA1-16+ and some Digikeijs 4018 already installed. The solution was to address the ZA1-16+ to a much higher number with appropriate offsets for Rocrail or my Roco Multimaus. I have also now configured 3 ZA1-16N's to Mode 2 for shunting signals (Mode 2), which is much easier.

Some months ago, I tried using a ZA1-16N to power Fleischmann uncoupling ramps with disasterous consequences. The current draw from the ramps destroyed at least one of the 6601 N/P channel mosfets. Fortunately I have the skills to replace these tiny transistors so all is well. I did not see a warning about absolute maximum continuous current draw though I now know from reading the 6601 datasheet. The uncoupling ramp has a resistance of <40 ohm which needs to be 'picked' for several seconds and does not compare with a turnout solenoid which should have impulse load for less than 250mS.
Tony Pemberton
Qdecoder Z1-16, Z2-8Signal, ZA1-16N, ZA1-16+ Qrail/Qprog
Rocrail, Zimo MX1, Digikeijs DR5000, Rock64 Processor
N-scale, Great Patriotic War era.

Andh
Beiträge: 516
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: F04+/Z2-8+ Zubehöradressen funktionieren nicht

Beitrag von Andh » 29.10.2018, 20:55

Hallo Tony,

unsere Decoder sind per Software auf 2A Dauerstrom und 4A Impulsstrom begrenzt.
Die Decodersoftware sollte möglichst höher als 9.13 sein, damit dies in allen Fällen funktioniert wie bei 8.11 bei den alten Decodern.

Ab Decodersoftware 9.14 kann nur ein Kurzschluss zwischen Decoderausgang und Gleis-Anschluss zu einer Beschädigung der Ausgänge führen.


Hello Tony,

our decoders are limited by software to 2A permanent current and 4A pulse current.
The decoder software of ZA decoders should be higher than 9.13 to have this currrent limitation under all circumstances like at 8.11 for the old decoders.
WIth software 9.14 and higher or 8.11 only a short between GLEIS and decoder output can lead to a damage.

Best regards,
Andreas
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

Antworten