Seite 1 von 2

Blinkendes Andreaskreuz

Verfasst: 11.09.2018, 16:41
von sekbutcher
Hi !

Ich versuche noch mit dem ZA1-16N ein blinkendes Andreaskreuz hinzubekommen. Die Kreuze habe ich noch aus DDR Zeiten, eine Platine mit Kondensatoren ist dabei. Es sind also nur Plus und Minuspol anzuschließen. Ich wollte es genauso wie eine LED anschliessen - leider ohne Erfolg. Wenn ich die beiden Pole aufs Gleis lege geht es. Am Decoder nicht. Irgendjemand eine Idee? Strom fließt beim Schalten des Decoders am Ausgang das hab ich gemessen, nur blinken tut nix.
Kommt die Platine irgendwie mit dem „Decoderstrom“ nicht klar?!

Franz

Re: Blinkendes Andreaskreuz

Verfasst: 11.09.2018, 22:10
von Hobbychef
Hallo Franz,

was für eine Platine liegt dem Andreaskreuz bei? Normalerweise schließt man eine LED über einen einfachen Vorwiderstand an den Decoder an. Das Blinken macht dann der Decoder. Ob das aber mit dem "N" geht - da habe ich meine Zweifel. Ab dem Z1-16: kein Problem.

Ein Kondenstaor oder irgendeine Schaltung wird nicht benötigt. Wird sie trotzdem dazwischengeschaltet, kann ich dir nicht sagen, was alles passieren kann. Im günstigen Fall gar nix. Im schlimmeren kann sicherlich auch etwas kaputt gehen.

Nebenbei: Mit welchem Brtriebsmode hast du es denn probiert?

Viele Grüße

Thomas

Re: Blinkendes Andreaskreuz

Verfasst: 11.09.2018, 23:43
von sekbutcher
Die Platine mit dem (vermutlich Kondensatoren) erzeugt das Blinken. In der Vergangenheit hab ich das Ding an 16V Wechselstrom gehangen und gut war. Auch am Gleissignal der Roco Z21 geht es - nur „durch“ den Decoder geht es nicht. Modus 1 hab ich verwendet. Der Decoder hängt auch ausschließlich am Gleissignal. Ein Pol hab ich am blauen „+“, den anderen an einem ausgang.

Franz

Re: Blinkendes Andreaskreuz

Verfasst: 13.09.2018, 21:07
von Andh
Hallo Franz,

es kann sein, dass die Platine eine irgend wie geartete Wechselspannung benötigt, damit es blinkt.
Bitte probiere mal, ob die Platine auch mit einer Gleichspannung blinkt.
Wenn nicht, dann haben wir die Ursache und du müsstest an einen Decoderausgang ein Relais(12V) hängen, was die Wechselspannung für die Platine schaltet.

Re: Blinkendes Andreaskreuz

Verfasst: 13.09.2018, 21:30
von sekbutcher
Hi,

Leider nein. Wenn ich die Pole aufs Gleis lege gehts. Da ist der gleich Z21 Trafo dran. Brauche also keine Wechselspannung.

Franz

Re: Blinkendes Andreaskreuz

Verfasst: 13.09.2018, 21:57
von Andh
Hallo Franz,

das Gleissignal von der Z21 ist eine Art Wechselspannung.
Bitte versuche es mit einer echten Gleichspannung wie 9V-Block oder ein Netzteil.

Re: Blinkendes Andreaskreuz

Verfasst: 14.09.2018, 15:04
von sekbutcher
Hi,

an einem 9V Block geht es nicht. Scheint also Wechselspannung zu benötigen. Gibt es eine Option diese nach denn Decoder zu bekommen (Wechselrichter?!).

Danke!

Franz

Re: Blinkendes Andreaskreuz

Verfasst: 15.09.2018, 19:55
von Andh
Hallo Franz,

die Antwort auf deine Frage habe ich hier schon am 13.09. mit geschrieben(Relais verwenden).

Re: Blinkendes Andreaskreuz

Verfasst: 30.10.2018, 12:59
von sekbutcher
Hi Andreas,

Habe jetzt ein Relais (monostabil) rangehangen und will dieses über den Decoder schalten - leider vergeblich. Ich nutze den ZA1-16N. Das Relais funktioniert. Hast Du eine Idee wie ich das Relais zum Schalten bekomme? Welche Settings? Betriebsart 1 für Licht oder 41 (permanent) für Relais gehen leider nicht.

Franz

Re: Blinkendes Andreaskreuz

Verfasst: 30.10.2018, 13:20
von sekbutcher
Und hier noch die Specs des Relais

Technische Daten

Baustein

Betrieb mit Gleich- oder Wechselspannung

Stromaufnahme: 30 mA

Max. Betriebsspannung: 24 V-/~

Min. Betriebsspannung: 9 V -/~,

Auslieferungszustand: 16-18 V -/~

Max. Schaltspannung: 125 V AC

Max. Schaltstrom für den jeweiligen Schaltkontakt: 2 A bei 30 Volt DC

0,5 A bei 125 V AC