ZA3 als Signal Alleskönner - oder will ich zu viel?

Alle Fragen rund um den Qdecoder
Antworten
thewifimaster
Beiträge: 1
Registriert: 28.05.2018, 14:45

ZA3 als Signal Alleskönner - oder will ich zu viel?

Beitrag von thewifimaster » 28.05.2018, 15:18

Hallo Experten

Ich habe einige mehrbegriffige Lichtsignale u.a. von Ebert die ich an mein Märklin Digitalsystem anschliessen möchte und habe mich für Qdecoder entschieden, jedoch noch keine beschafft. Diese scheinen die grösste Flexibilität zu bieten. Nun denke ich besonders schlau zu sein und möchte statt den ZA1/2-16+ einen ZA3 mit Multi Aufsatz (-4 96B) zu nutzen, da ich dann mit den 96 Anschlüssel viel mehr Möglichkeiten habe. Diesbezüglich bin ich mir jedoch noch nicht so sicher, da diese Einheit zwar die Anmerkung ‚perfectSignal‘ hat, jedoch als Lichtdecoder verkauft wird. Auch habe ixh hier im Forum aus Beiträgen aus 2017 gelesen, dass die SignalErweiterung noch nicht besteht und man diese sowieso dazu kaufen müsste. Hat jemand von euch damit Erfahrung?

- habe ich effektiv nur 48 Anschlüsse zur Verfügung, da meine LED Signale alle einen gemeinsamen positiven Leiter (Anode) haben oder gibt es einen Trick dies auszuweiten (wohl eine etwas doofe Frage)?
- kann ich die Ausgänge am ZA3 wirklich so individuell konfigurieren, dass ich Signale unterschiedlichster Ausprägung alle mischen kann? (Ich habe von einfachen grün / rot bis zu komplizierteren Signalen inkl. Rangierbeleuchtung alles)
- ich nehme an, dass ich mit so einem Setup nicht um den Programmer rum komme, da ein konfigurieren mittels CV Werten definitiv zum Himmelfahrtskommando wird mit so vielen Anschlüssen, oder gibt es auch da einen gute Trick / Tipp mit den Presets auf den Decodern? Hierzu hat mir Dirk aus dem Stummiforum bereits einen Tipp gegeben, dass man mittels der Qrail Software eine Liste der CV Werte bekommt. Hat jemand Erfahrung wie dies in der Praxis ist und ob dies zu umständlich ist?

Danke für Eure Tipps!

Andh
Beiträge: 516
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: ZA3 als Signal Alleskönner - oder will ich zu viel?

Beitrag von Andh » 29.05.2018, 14:03

Hallo du Wifimaster,

für den ZA3-Base mit dem M4-96-Aufsatz werden nur 2- und 3-begriffige Siganle sowie einfache HV-Kombinationen unterstützt.
Diese aber als "perfectSignal", was bedeutet, dass die Signalbildübergänge vorbildgerecht sind.
Es wird aber eine kostenpflichtige Erweiterung der Software geben, um alle Signaltypen zu unterstützen.
Andernfalls wäre die ZA3-Variante unschlagbar preiswerter als die ZA1-16+.

Das Mischen von jeglichen Signalarten ist an Qdecodern möglich. Jedoch nur die, die der Decoder unterstützt.
Am ZA1-16+, ZA2-16+ und ZA3-Base mit Switch oder Servo-Platine wären das alle, die wir für Europa anbieten.
Für die Z1, Z2 und F0 mit Signalerweiterung, die die in den Speicher des Decoders passen (Länder wechselbar mit dem Qprogrammer).
Beim ZA3 mit M4-96-Modul und Signalerweiterung werden es dann auch alle Länder sein.
Unsere Standartdecoder ohne "+" am Ende und unsere einfachen Decoder mit "N" am Ende können nur einfache Signale schalten.

Wenn du nur Signale mit gemeinsamer Anode hast, dann kannst du nur 48 der 96 Anschlüsse dafür nutzen.
Der Trick wäre Signale mit gemeinsamer Kathode oder weitere Einzellampen an den verbleibenden 48 Ausgängen zu verwenden.

Wenn du keinen Weg kennst oder findest, um die aus der kostenlosen Software Qrail kommende CV-Liste mit einer anderen Zentrale/Programmer automatisch zu schreiben, kann ich nur empfehlen den Qprogrammer zu kaufen.
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

Antworten