Servos am Qdecoder

Alle Fragen rund um den Qdecoder
Barnes70
Beiträge: 24
Registriert: 19.01.2017, 12:50
Wohnort: Nähe von Erfurt

Re: Servos am Qdecoder

Beitrag von Barnes70 » 18.02.2017, 14:19

Hallo an Alle

Nachdem ich gestern meine Decoder aus Dresden vom Update zurückbekommen habe,musste ich natürlich gleich ein bisschen testen.

Ich programmiere meine Decoder ausschliesslich mit Qrail 2.4.7. und dem QdecoderProgrammer mit aktueller Firmware.
Dabei ist mir folgendes aufgefallen:

Wenn ich imQrail einzelne Parameter eines Ausganges (siehe Screenshot) über den Button Lesen auslesen will,werden die Parameter ausgelesen allerdings blinkt der Decoder danach und muss neu gestartet werden.

Weiterhin hätte ich noch einen "Extrawunsch".
Ich habe zwei Schranken eines Bahnüberganges mit Servos ausgerüstet.Habe den Decoder auch entsprechend konfigurieren können und soweit funktioniert auch alles (mit Nachwippen und allen Möglichkeiten die angeboten werden) super.
Einziges Manko ist ,das der "Befehl Schranke oben" die Schranke schliesst und der " Befehl Schranke unten" die Schranke öffnet.
Klar könnte man dieses mit der Einbaulage des Servos auch beeinflussen.Das ging aber aus Platzgründen nicht.
Meine Idee dies zu ändern indem ich die Pulslängen für Servostellung "oben" und "unten" vertauscht habe schlug leider fehl beim Mode 156 (Schrankenservo).Der Servo macht dann undefinierte Bewegungen. Hängt wahrscheinlich mit der Nachwippfunktion zusammen!!!??? Könnte man da evtl.softwaremässig was ändern, das man dies parametrieren kann.
Nachtrag:
Beim normalen Servomode 150 funktioniert das Vertauschen.(hab ich grade probiert)


Da ich mit der Ecos von ESU fahre bzw.schalte ist mir noch aufgefallen,das bei Lichtausgängen (Lichteffekte!!! keine Signale) die Anzeige genau entgegengesetzt funktioniert.(sprich Ecos zeigt Lampe ist "Ein">>>> Lampe ist in Wirklichkeit aus und umgekehrt)
Dieses wurde auch in ähnlicherweise auch mit anderen Decodern festgestellt und im ESU Forum diskutiert.Bis jetzt gibt es aber noch keine Möglichkeit diese umzuparametrieren.

Irgendwie sollte es da ja einen Standard geben. Aber wer hält sich nun daran und wer nicht.

Ich habe auch festgestellt das noch nicht alle Lichteffekte, die im Qrail angeboten werden, fehlerfrei funktionieren .Das habe ich bereits mit Herrn Hillert besprochen (Drehlicht langsam/schnell, Blitz mit Vorblitz, usw)

Alles in allem habe ich festgestellt, das sich seit meinen ersten Versuchen,durch Updates von Qrail und meiner 2Decoder einiges getan hat.Die Servo-Geschichte scheint jetzt vernuenftig zu funktionieren.

Eine Anregung für Qrail hätte ich vielleicht noch. Schön wäre es,wenn man über Qrail und den Programmer einen Neustart des Decoder auslösen könnte.
Das würde mit das lästige Betriebsspannung aus und einschalten nach der Programmierung ersparen.
Dateianhänge
qrail.jpg
qrail.jpg (172.91 KiB) 1183 mal betrachtet
Grüße aus Thüringen
Lars Reineboth

Andh
Beiträge: 498
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Servos am Qdecoder

Beitrag von Andh » 05.05.2017, 20:43

Hallo Lars,

ich musste gerade feststellen, dass du auf deine nützlichen Ausführungen hier noch keine Antwort erhalten hast. :oops:

Prinzipiell ist es mit allen "Alleskönner" Qdecodern möglich per Funktionsgenerator die Schaltrichtung umgekehrt zu definieren:
"Wenn Zubehörkomando eingeschaltet, dann sende Zubehörbefehl Komando 0 (für ausgeschaltet)".

Weiterhin gibt es bei den ZA-Decodern in CV58 die Option "Lichteffekte beim Start des Decoders hochfahren", damit diese nach dem Anlegen der Spannung gleich an sind.

Zum Thema Lichteffekte:
Leider sind diese in der aktuellen 9.12 nicht so lauffähig, wie diese in der 8.11 der Z1 und Z2 Decoder waren.
Wir hatten dieses Thema zu gunsten der Servoansteuerung zurück gestellt.
Aber jetzt ist das Thema wieder dran und wird in der 9.13 hoffentlich gelöst sein.

Der gewünschte Neustart des Decoders ist in der Qrail schon immer enthalten, wirkt nur etwas unscheinbar.
Oben links in der Ecke gibt es einen roten Kreis und daneben ein grünes Häckchensymbol (in deinem Bild gut zu erkennen).
Damit lässt sich das Gleissignal des Qprogrammers vom PC aus AN und AUS schalten und somit ein Neustart des Decoders auslösen.
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

Barnes70
Beiträge: 24
Registriert: 19.01.2017, 12:50
Wohnort: Nähe von Erfurt

Re: Servos am Qdecoder

Beitrag von Barnes70 » 24.11.2017, 18:32

Hallo an alle
Hallo Herr Hillert

Ich bin weiter am experimentieren mit dem ZA 2 + und 8 Servos.
Soweit ist alles programmiert und funktioniert auch ganz gut.
Was mir überhaupt nicht gefällt ,ist das beim Ausschalten der Betriebsspannung am Anschluss "Trafo" die Servos unkontrollierte Bewegungen machen. (kurzes Zucken, so das eigentlich geschlossenen Lokschuppentüren auffliegen bzw. zu)
Dies passiert egal ob die Digitalspannung am Anschluss " Gleis" anliegt oder bereits ausgeschaltet ist (Nothalt an der Ecos) .
Selbiges passiert auch beim Einschalten der Betriebsspannung.
Solange die Betriebsspannung nicht zu oder abgeschaltet wird funktioniert alles tadellos ohne Zucken oder ähnliches. Die Servos bewegen sich dann nur auf Befehl.

Wie schon in vorhergehenden Posts beschrieben betreibe ich mein Zubehör an einem stabilisiertem 24V-DC Netzteil
Die 5V Spannung stammt aus einem separatem Laptop-Netzteil mit nachgeschaltetem 5V Festspannungsregler ( 2 A belastbar).
Testweise wurden die 5 Volt auch einmal aus einem 5V USB Ladegerät entnommen. Dabei ändert sich aber nicht am oben beschriebenem Verhalten.

Ich hatte auch versucht den 5Volt Festspannungsregler an den Decoder-Ausgängen "+" und " Masse" ( der blaue und der braune Anschluss am Decoder) anzuschließen um ein extra Netzteil zu sparen.
Dieser Versuch schlug aber fehl. Die ganze Schaltung fing an zu schwingen und die Servos spielten " Wilde Sau ".Haqben Sie evtl. eine Erklärung dafür???
Beim ZA 3 mit Servo-Modul wird es doch bestimmt ähnlich gemacht oder???
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Mit freundlichen Grüssen
Lars
Grüße aus Thüringen
Lars Reineboth

support.ch
Beiträge: 118
Registriert: 03.04.2015, 15:28
Wohnort: 5426 Lengnau AG
Kontaktdaten:

Re: Servos am Qdecoder

Beitrag von support.ch » 26.11.2017, 19:28

Salü Lars

Ich habe auch mit dem Servo experimentiert, aber mit der Version ZA3 und der Servoplatine 8/8.
Leider habe ich das gleiche Verhalten festgestellt. Die Kollegen in Dresden sind an der Problemanalyse und ich hoffe, dass da baldmöglichst eine Lösung gefunden wird.

Bei mir liegt dadurch eine ganze Weichenstrasse mit 12 Servos im Schattenbahnhof lahm, der Bahnbetrieb musste eingestellt werden. :x

Gruss
Bruno
support.ch; Bruno Ineichen / www.qdecoder.ch
meine persönliche Anlage: www.eichenstadt.ch
3-Leiter / 2 x DCC - Lenz zum Fahren und Schalten / Loconet mit Blücher GBM / TrainController Gold / Qdecoder

Andh
Beiträge: 498
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Servos am Qdecoder

Beitrag von Andh » 27.11.2017, 10:20

Hallo Lars,

wie von Bruno beschrieben, sind wir gerade verstärkt an der Verbesserung der Servo-Ansteuerung dran.

Zu deinem Problem mit dem Festspannungsregler direkt an der Decoderversorgung.
Bis ins kleinste Detail kann ich das aus der Kalten heraus nicht aufklären.
Jedoch hängt in diesem Fall der Regler direkt an der gestützten Spannungsversorgung des gesamten Decoders.
Hier sind bekanntlich 2A Gesamtstrom möglich. Spätestens, wenn die 2 oder mehr Servos Strom ziehen, wird die Versorgung nicht mehr reichen.
Wenn das mit den 5V so einfach gewesen wäre, hätten wir das bei den ZA1/2 auch so gebaut und auf die ZA3-Variante verzichten können. ;)
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

Barnes70
Beiträge: 24
Registriert: 19.01.2017, 12:50
Wohnort: Nähe von Erfurt

Re: Servos am Qdecoder

Beitrag von Barnes70 » 06.01.2018, 19:07

Hallo an alle


Gibt es eigentlich Fortschritte bei der Servosteuerung mittels ZA 2+.
Meine Lokschuppentüren (mit Servos) spielen immer noch "wilde Sau" beim Einschalten der Betriebsspannung des Decoders.
Habe leider in der letzten Zeit hier nicht mehr mitgelesen. Deshald die Frage noch evtl. Softwarelösungen.
Gruss Lars
Grüße aus Thüringen
Lars Reineboth

Andh
Beiträge: 498
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Servos am Qdecoder

Beitrag von Andh » 06.01.2018, 22:34

Hallo Lars,

seit dem 27.11.2017 waren nicht viele Arbeitstage, um die Problematik zu lösen.
Wenn du aber seit längerem nicht an dem Thema dran warst.

In der Software 9.14 wurden die gröbsten Probleme behoben.
Das Thema Servozucken beim Einschalten und bei der Konfiguration und Betrieb von vielen Servos, ist noch nicht endgültig gelöst.
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

fl_dutch
Beiträge: 59
Registriert: 21.01.2017, 23:14

Re: Servos am Qdecoder

Beitrag von fl_dutch » 22.01.2018, 23:57

Moin,

da es mir gerade einfiel und es mit aktueller Firmware noch so war und bevor es verloren geht, vielleicht nochmal hier im Thread:

Am ZA2-16 Deluxe:
Ausgang 1: Servo mit 5 Volt und Pull-Up
Ausgang 2: LED als Blinklicht

Sobald das Blinklicht an ist, ruckt der Servo. Sobald ich das Blinklicht bspw. auf Ausgang 16 setze gibt es das Problem nicht mehr.
Nette Grüße
Jens

support.ch
Beiträge: 118
Registriert: 03.04.2015, 15:28
Wohnort: 5426 Lengnau AG
Kontaktdaten:

Re: Servos am Qdecoder

Beitrag von support.ch » 23.01.2018, 15:59

Salü Jens

Wir sind dran die Servoproblematik zu erforschen und zu lösen.

Was bereits jetzt gesagt werden kann, ist:

Die Servos ziehen einen gewaltigen Startstrom. Gegen den können wir nichts tun. Er fließt bereits, bevor unsere Software auch nur startet. Hiergegen hilft nur ein starkes Netzteil oder Trafo.

Vielleicht hilft der Hinweis auf ein starkes Netzteil mal schon weiter.

Wir bleiben dran.

Gruss aus der Schweiz
Bruno
support.ch; Bruno Ineichen / www.qdecoder.ch
meine persönliche Anlage: www.eichenstadt.ch
3-Leiter / 2 x DCC - Lenz zum Fahren und Schalten / Loconet mit Blücher GBM / TrainController Gold / Qdecoder

fl_dutch
Beiträge: 59
Registriert: 21.01.2017, 23:14

Re: Servos am Qdecoder

Beitrag von fl_dutch » 28.01.2018, 19:14

Merci fürs Feedback,

für den ZA2-16+ könnte ich dann ja ggf. die notewendige externe Servoversorgung später dazuschalten? Wird demnächst mal probiert, wenn der Servonachschub endlich eintrifft :) - das könnte dann zumindest die Einschaltproblematik bessern.

Kannst du "starkes Netzteil" spezifizieren?
Nette Grüße
Jens

Antworten