Decoder ZA1-16 defekt?

Alle Fragen rund um den Qdecoder
Antworten
humdinger
Beiträge: 20
Registriert: 10.03.2017, 11:14

Decoder ZA1-16 defekt?

Beitrag von humdinger » 07.03.2018, 19:17

Moin allerseits,
Hallo an den Support,

Ein ZA1-16 hat bisher fast reibungslos funktioniert. Als sich die Signale über Train Controller und Ecos 2 nicht mehr schalten ließen, habe ich folgendes probiert und dabei festgestellt.
1. Testmodus: alle Signalbilder werden korrekt angezeigt und lassen sich schalten.
2. Rücksetzen des Decoders (mehrfach ausgeführt) :mal erfolgreich, mal nicht.
3. Übertragen der CVs nach erfolgreichem Rücksetzen des Decoders: meistens ohne Erfolg. Nach erfolglosem Übertragen flackern zahlreiche, aber nicht alle LEDs für einige Momente, dann werden die Signalbilder wieder korrekt angezeigt.
4. Software update versucht nach erfolgreichem Rücksetzen des Decoders: Fehlermeldung „Update nicht möglich. Decoder hat softwareversion kleiner 8.0 oder Gleissignal ist verpolt“
Letzteres kann ich ausschließen, da ich einen fabrikneuen Decoder erfolgreich updaten konnte mit den gleichen Verlängerungslitzen, die ich für Änderungen an einem bereits unter der Anlage eingebauten Decoder benutze.
Gekauft wurde der Decoder im März 2017.
Kann ich noch etwas prüfen bzw. tun, um die Fehlerursache zu ermitteln und (hoffentlich) mit eigenen Mitteln zu beseitigen?

Viele Grüße aus Bad Oldesloe,
Henning
Freundliche Grüße.
Henning

Andh
Beiträge: 436
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Decoder ZA1-16 defekt?

Beitrag von Andh » 08.03.2018, 09:59

Hallo Henning,

als erstes hätte ich ein paar Fragen und Anmerkungen zu deinen schon ausprobierten Schritten:

zu 1.:
Was ist der Testmodus?
Mit welchen Geräten(Qprogrammer, Zentrale, ...) konntest du die Signale korrekt schalten?
Wenn die Signale korrekt schalten, warum hast du dann versucht die Software auf dem Decoder zu ändern?

zu 2.:
Ja es kommt vor, dass Decoder nicht immer beim ersten Mal korrekt zurück gesetzt werden, oder Qrail behauptet, dass das Rücksetzen nicht funktioniert hat.
Dann einfach zur SIcherheit noch einmal rücksetzen.

zu 3.:
Woran hast du erkannt, dass die Übertragung der CVs erfolglos war?
Man sollte alle CVs immer aus der CV-Liste-Ansicht übertragen. Nur dann sind wirklich alle CVs aus allen Einstellfenstern dabei.
Das Flackern der LEDs tritt immer beim übertragen der CVs auf und ist normal.

zu 4.:
Wenn es Probleme beim Erkennen des Decoders für das Update gibt, schreibt Qrail immer die Fehlermeldung „Update nicht möglich. Decoder hat softwareversion kleiner 8.0 oder Gleissignal ist verpolt“.
Es können sich aber auch um andere Fehlerursachen handeln.
Ein kurzes gut festgeschraubtes Kabel ist die wichtigste Grundlage.
Wenn die Fehlermeldung auftritt, sollte man folgende Dinge prüfen:
a) Ist das Kabel zwischen Qprogrammer und Decoder an Gleis und Trafo-Anschluss richtig und fest angeschlossen.
b) Kann mit Qrail im ersten Schritt für die Erstellung der Konfiguration der Decodertyp sowie Softwarestand usw. ausgelesen werden?
c) Ist die ausgelesene Softwareversion tatsächlich größer 8.0?
d) Wenn das Auslesen des Decoders nicht geht, lassen sich einzelne CVs des Decoders lesen und schreiben? -> Wenn nein, dann ist der Decoder vermutlich defekt.
e) Wird irgend ein schwarzes Bauteil auf der Decoderplatine heiß? -> Dann ist der Decoder mit Sicherheit defekt!
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

humdinger
Beiträge: 20
Registriert: 10.03.2017, 11:14

Re: Decoder ZA1-16 defekt?

Beitrag von humdinger » 08.03.2018, 13:20

Moin Andreas,
Danke für Deine rasche Antwort!

Nach neuen Versuchen heute Vormittag kann ich Deine zahlreichen Fragen kurz beantworten.
Es gelang mir, die Software im Decoder zu aktualisieren. Programmer hat 2.13, Decoder 9.14.für den ZA1-16.

Anschließend ließen sich die CVs mehrfach und beim ersten Versuch übertragen, immer aus dem Konfigurationsfenster.
Im Fenster TEST lassen sich alle Signale schalten und funktionieren wie gewünscht. :)

Die Übertragung aus den Fenstern CV-Set und CV-Liste klappt dagegen nicht. Dann hilft nur, die Stromversorgung zum Programmer zu unterbrechen.

FRAGE: Im Fenster Cv-Set sind alle Zubehöradressen und die Felder Mode (= 19) rot unterlegt. (ich habe 5 Signale mit Hp0, Hp1 und Hp2 ab Adresse 400 angeschlossen)
Was bedeutet es, dass diese Felder rot unterlegt sind? Wie kann ich den "Fehler" (?) beheben?

Aus der Zentrale lassen sich die Signale NICHT schalten. Das ist schon deshalb nicht nachvollziehbar, weil sich alle an diesem Decoder angeschlossenen Signale wie erwähnt in der Vergangenheit sowohl von der Zentrale als auch von Train Controller korrekt schalten ließen.
UND: zwei andere Qdecoder ZA1-16 funktionieren nach wie vor mit der Zentrale und TC.
Also doch ein Fehler in diesem Decoder?

Ich bin gespannt auf Deine Antwort ... ! Besten DANK schon jetzt! :)
Henning
Freundliche Grüße.
Henning

Andh
Beiträge: 436
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Decoder ZA1-16 defekt?

Beitrag von Andh » 08.03.2018, 14:21

Hallo Henning,

rot unterlegte Cvs im Cv-Set bedeuten aus meiner Sicht nur, dass die gelesenen mit den eingegebenen Werten nicht zusammen passen.
Oder dass diese neuen Werte noch zu schreiben sind.
Das ist kein Fehler!

Wenn sich die Signale mit dem Qprogrammer am Decoder schalten lassen, dann ist der Decoder in Ordnung!
Ich vermute eher, dass die Gleisignalqualität am Einbauort zu schlecht ist.
- Kannst du den ZA1-16 direkt an der Zentrale anschließen und dort die Signale schalten?
- Hast du in letzter Zeit ein zusätzliches Protokoll (Märklin/Motorola, Selectrix, Railcom, ...) aktiviert?
- Kannst du den ZA1-16 an das gleiche Gleissignal wie die anderen ZA1-16 anschließen und die Signale schalten?
-> Denn es kann sein, dass der ZA1-16 am Einbauort ein anderes Gleissignal bekommt als anderen ZA1-16 Decoder , weil diese hinter einem Booster sitzen oder so.
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

humdinger
Beiträge: 20
Registriert: 10.03.2017, 11:14

Re: Decoder ZA1-16 defekt?

Beitrag von humdinger » 08.03.2018, 21:29

Moin Andreas,
wenn die rot unterlegten Felder auf nicht korrekt übertragene oder nicht passende Werte zurückzuführen sind ...
das könnte damit zusammen hängen, dass wie beschrieben sich die CVs zwar aus dem Konfigurationsfenster übertragen lassen, aber NICHT aus den CV-Ansichten. Dann hängt sich das Programm auf .... und die LEDs flackern dauerhaft.

Deine Tipps zur Signalqualität werde ich prüfen, vorher aber an gleicher Stelle einen anderen ZA1-16 einbauen ...
dann habe ich konkrete Anhaltspunkte zur weiteren Suche.
Ich werde weiter berichten.

Euch erst einmal ein erholsames Wochenende!
Freundliche Grüße.
Henning

humdinger
Beiträge: 20
Registriert: 10.03.2017, 11:14

Re: Decoder ZA1-16 defekt?

Beitrag von humdinger » 12.03.2018, 21:04

Moin allerseits,
hier die Erkenntnisse vom Wochenende.
Ich habe ...
1. einen nagelneuen ZA1-16 zum Testen mit einem nagelneuen Signal bestückt und konfiguriert. Am Programmer funktionierte alles auf Anhieb.
2. die Verbindung Zentrale > Anlage angezapft (Länge ca. 90 cm), um ein einwandfreies Gleissignal zu erhalten.
3. ZA1-16 an die direkte Verbindung wie vorgesehen angeschlossen, alle LEDs leuchteten.
4. CVs übertragen
5. Die Signalbilder an der Zentrale geschaltet ..... NIX! Keine Reaktion! :oops:
Dann aber .... (grübel, grübel)
:?: :idea:
... die Kabel für das Gleissignal vertauscht, also rot an schwarz und schwarz an rot.
.... und JETZT :o
... funktionierte das Signal !!!

Das gleiche Problem hatte ich auch an einem anderen ZA1-16, ebenfalls Mitte 2017 gekauft. Auch der funktioniert jetzt einwandfrei nach "Farbwechsel" der Anschlüsse für das Gleissignal.
Zwei andere ZA1-16, gekauft Ende 2017, funktionieren von Anfang an ohne Störung bei "farbgetreuem" Anschluss.

Gibt es für das beschriebene Phänomen eine Erklärung, die auch einem elektrotechnischen Laien verständlich ist?
Freundliche Grüße.
Henning

Robert Vetter
Beiträge: 10
Registriert: 30.04.2016, 21:25

Re: Decoder ZA1-16 defekt?

Beitrag von Robert Vetter » 13.03.2018, 09:01

Hallo Henning
ich habe keine Erklärung, ich habe aber auch festgestellt, dass der Anschluss des Gleissignals am QDecoder nur auf eine Art richtig zuverlässig funktioniert. Ich fahre mit Digitrax als Steuerung und kann nur für diese Kombination sprechen.
Gruss Robert

Andh
Beiträge: 436
Registriert: 03.04.2015, 14:53

Re: Decoder ZA1-16 defekt?

Beitrag von Andh » 15.03.2018, 14:30

Hallo Henning,

das DCC Signal ist eigentlich so gedacht, dass sich die Spannung auf beiden Drähten des Gleissignals ändert, wenn man Signale überträgt.

Aus diversen Gründen ist in einigen Zentralen die Signalerzeugung aber so realisiert, dass das Potential auf einem Kabel konstant gehalten wird und nur die Spannung auf dem anderen Kabel variiert wird.
Für die Auswertung des Signals macht das aber einen deutlichen Unterschied.

Das ist der Grund, warm die Polung des Gleissignals doch immer mal eine Rolle spielt.

Wir sind bestrebt die Gleissignalerkennung weiter zu verbessern, deshalb kann es sein, dass ein Decoder mit neuerer Software schon eine verbesserte Gleissignalerkennung besitzt.
Inzwischen sind wir aus unserer Sicht aber nahezu am Ende der Verbesserungsmöglichkeiten durch reines Softwareupdate.
Gruss aus Dresden
Andreas Hillert

Qdecoder Support Team

www.qdecoder.de
info(at)qdecoder.com
Tel: 0351/50036-95

Antworten